RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller M - O » Michéle, Rebecca » [Krimi] Michéle, Rebecca - Mord vor Drehschluss (Mabel Clarence, Band 5) 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13504
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Michéle, Rebecca - Mord vor Drehschluss (Mabel Clarence Bd.5) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Michèle, Rebecca
Titel: Mord vor Drehschluss
Originaltitel: -
Verlag: Goldfinch Verlag
Erschienen: 29. September 2015
ISBN-10: 3940258466
ISBN-13: 978-3940258465
Seiten: 303
Einband: TB
Serie: Mabel Clarence Reihe Bd. 5
Preis: 12,95 €

Autorenporträt:

Zitat:
Rebecca Michéle, geboren 1963 in Süddeutschland, lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Stuttgart. Seit 15 Jahren widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben und hat zahlreiche historische Romane und Krimis veröffentlicht. Außerdem organisiert sie unregelmäßig Studienreisen nach Großbritannien und Irland - vorrangig für Volkshochschulen, Vereine und als Reiseleitung.
Mehr unter www.rebecca-michele.de

Quelle: Klappentext

Inhaltsangabe:
Zitat:

Das beschauliche Lower Barton steht Kopf, denn die Hollywood-Diva und Oscar-Preisträgerin Miranda Stanforth hat sich angesagt. Im Herrenhaus Higher Barton wird der Roman „Rebecca“ von Daphne du Maurier mit Miranda in der Hauptrolle neu verfilmt, und selbst Mabel Clarence kann sich der Faszination der Schauspielerin nicht entziehen. Allerdings scheint der Star ein Geheimnis zu verbergen.
Als Miranda plötzlich spurlos verschwindet, deutet alles auf ein schreckliches Verbrechen hin. Mabel Clarence Spürsinn ist erneut gefragt, denn die Schauspielerin hatte nicht nur Freunde.


Quelle: Goldfinch Verlag

Meine Meinung:

Auch der fünfte Band der Mabel Clarence Reihe konnte mich wieder 100% überzeugen. Nach den ersten Seiten war ich wieder in Cornwall und empfand es fast wie nachhause kommen.

Diesmal bekam es Mabel mit einer Filmgesellschaft zu tun. Diese hat Higher Barton gemietet um einen sehr bekannten Roman neu zu verfilmen. Als dann noch eine Film-Diva anreist, ist das Chaos auf Higher Barton perfekt. Victor hatte auch noch einen Unfall und muss ins Krankenhaus. Mabel hat also alle Hände voll zu tun. Als die Diva verschwindet, kann Mabel nicht anders als wieder auf eigene Faust zu ermitteln.
Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der Täter ist. Rebecca Michéle spielte mal wieder gekonnt mit ihren Lesern. Die Beschreibungen von Land und Leute sind wie gewohnt schon fast plastisch. Ich war in Farbe mit dabei. Habe mit gebangt aber auch gelacht.
Für mich ist jedes Buch dieser Reihe die reinste Lesefreude. Und ich bin sehr gespannt was Mabel und Victor im sechsten Band zu bewältigen haben.
Ich lese garantiert weiter.


Ich vergebe fünf von fünf Sternen 5 sterne


Reihenfolge der Bände:

01. Die Tote von Higher Barton

02. Der Tod schreibt mit

03. Schatten über Allerby

04. Ein tödlicher Schatz

05. Mord vor Drehschluss

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

22 Oct, 2015 09:19 02 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Higher Barton wurde für Dreharbeiten gemietet. Nach einigen Tagen ist die Hauptdarstellerin verschwunden und ihr Zimmer war total verwüstet...

Mabel kommt einfach nicht zur Ruhe. Statt ihre Pension ruhig zu genießen versucht sie die Ereignisse rund um Higher Barton zu ergründen. Erst wird Victor von einem Auto angefahren und kommt schwer verletzt ins Krankenhaus und dann verschwindet auch noch eine Frau aus dem belebten Anwesen. Die Filmcrew kostet ziemliche Nerven, denn nicht nur die Hauptdarstellerin ist anstrengend.

Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Die Spannung war durchweg da. Als dann schon nach der Hälfte das erste Rätsel gelöst war, hätte das Buch eigentlich so langsam vor sich hin plätschern können - aber die Autorin hat dann wieder Gas gegeben. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und alles wurde aufgeklärt. Ich hab das Buch lachend aus der Hand gelegt. Mabel und Victor sind ein herrliches Gespann - und ich freu mich schon sehr auf weitere Abenteuer!

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung, in der Mabel wieder Detektiv spielen durfte.
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

23 Nov, 2015 13:57 10 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6321
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Mabel hat Higher Barton für die Neuverfilmung von "Rebecca" vermietet. Sie ist ein grosser Fan dieses Romans. Doch die Filmcrew bringt einiges durcheinander und die Hauptdarstellerin Miranda Stanforth ist total eine Diva. Hat das Gefühl sie kann Mabel wie eine Dienstbotin behandeln. Eines Tages ist Miranda plötzlich verschwunden und ihr Zimmer ist verwüstet. Dadurch kommen die Dreharbeiten ins stocken. Der Polizei kommt der ganze Vorfall sehr komisch vor. Sie Verhören Mirandas, Ex-Mann der Regisseur dieses Filmes ist. Könnte er mit dem verschwinden etwas zu tun haben?

Mabel hat auch sonst alle Hände voll zu tun. Victor, ein guter Freund von Mabel wird von einem Auto angefahren und schwer verletzt liegengelassen. Mit gefallen die Figuren Mabel und Victor sehr gut. Sie erinnern mich einwenig an „Mord ist Ihr Hobby“. Auf alle Fälle freue mich auf den sechsten Teil. Die Bücher dieser Autorin gefallen mir sehr gut! Ich kann diese Serie sehr gut weiterempfehlen.


Ich vergebe fünf von fünf Sternen. 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

29 Nov, 2015 15:30 00 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2893
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

In Mabel Clarences Herrenhaus „Higher Bartono“ bahnt sich eine Sensation an. Der Roman „Rebeca“ soll hier neu verfilmt werden. Da der Filmstar Miranda Stanforth die Hauptrolle spielen soll, ist die Dorfbevölkerung in heller Aufregung.

Mabel selbst ist neugierig, für sie kochen aber auch Filmstars nur mit Wasser. Als jedoch ihr bester Freund Victor angefahren, der Fahrer flüchtet und plötzlich die Hauptdarstellerin spurlos verschwindet, ist Mabel voll und ganz in ihrem Element. Sehr zum Leidwesen von Chefinspektor Warden beginnt sie wieder mal auf eigene Faust zu ermitteln.

Was habe ich mich auf das 5. Abenteuer von Miss Marple … ähm … Mabel gefreut! Und meine hohen Erwartungen wurden wieder übertroffen.

Das Filmteam erfüllt alle Klischees. Ein abgedrehter Regisseur, eine Filmdiva, die alle von oben herab behandelt, Neider, die selbst gerne die Hauptrolle hätten … Aber es passt zu dieser Geschichte und erinnert nicht nur an Miss Marple, sondern auch an alte Edcar-Wallace-Filme.

Natürlich wurde auch wieder über die eigentümliche Beziehung zwischen Mabel und Victor geschrieben. Der grimmige Kauz mit dem weichen Kern in der harten Schale passt so herrlich zu Mabel, die einzige, die ihn zu packen weiß.

Für mich ist die Krimireihe schon eine Kultserie. Mabels Geschichten sind meine liebsten „Häkelkrimis“.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch fünf von fünf Sternen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

05 Jul, 2016 13:27 24 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Auf Higher Barton wird ein Film gedreht und die Hauptrolle hat Miranda Stanforth bekommen, doch irgendwie tauchen immer wieder neue Probleme auf, so daß die Dreharbeiten ständig unterbrochen sind oder Darsteller ausgetauscht werden. Vor allem nachdem Miranda verschwindet ist erstmal Ratlosigkeit angesagt, denn was könnte ihr passiert sein?! Mabel hatte zuvor auch noch einen Streit mitbekommen, den die Schauspielerin mit jemandem vom Team hatte, aber kann dieser jemand der Oscar-Preisträgerin wirklich was angetan haben?! Mabel läßt das ganze nicht los und macht sich mal wieder selbst auf um Antworten zu finden und den Fall zu lösen.

Mabel war wie immer recht sympathisch, auch wenn ich sie ja nicht verstehen kann, das sie immer so harsch reagiert, wenn jemand tratscht, denn wenn es ihr zugute kommt dann darf ihr Gegenüber das ruhig machen, aber wenn nicht, dann wird sie abweisend und teilweise richtig kühl. Victor mag ich wirklich immer mehr, aber manchmal könnte ich ihn echt schütteln, denn er ist bei einem Thema so schwer von Begriff. Alan und Sergeant Bourke sind auch wieder total nett und ich finde es toll wie die beiden Mabel helfen, obwohl es ja oft am Rande der Legalität ist. Chefinspektor Warden hat mich diesmal ein wenig überrascht, auch wenn er nicht ganz aus seiner Haut konnte, so ist er doch schon viel umgänglicher geworden. Mit den meisten vom Filmteam hatte ich übrigens so meine Probleme, besonders Miranda, Ethan und Cloe fand ich ziemlich unsympathisch und ich hätte bei deren Launen auf Dauer nicht so ruhig wie Mabel reagieren können, da hätte ich mir manchmal schon eine Ansprache gewünscht.

Die Geschichte hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen, auch wenn ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag. Trotzdem habe ich das Buch regelrecht verschlungen und war innerhalb von ein paar Stunden durch, denn ich war ja gespannt ob ich den richtigen Riecher hatte oder ob ich mich vielleicht getäuscht habe. Außerdem mag ich den Schreibstil von Rebecca Michéle ziemlich gerne, denn es wird alles genau auf den Punkt beschrieben und erklärt, aber ohne ellenlange Ausschweifungen. Es geht immer rasant weiter und auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz, besonders was Mabel und Victor angeht, die beiden würde ich echt zu gerne als Paar sehen und ich denke einige aus Lower Barton auch endlich. Auf jeden Fall freue ich mich nun schon sehr auf den sechsten und leider auch letzten Band der "Mabel Clarence"-Reihe, den ich jetzt gleich im Anschluß lesen werde und ich bin gespannt was mich diesmal erwartet und wie es mit Mabel und Victor am Ende ausgeht, ich hoffe natürlich auf ein Happy End.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

10 Feb, 2017 16:31 41 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller M - O » Michéle, Rebecca » [Krimi] Michéle, Rebecca - Mord vor Drehschluss (Mabel Clarence, Band 5) 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7059 | Spy-/Malware: 7048
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH