RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller M - O » [Krimi] Markaris, Petros - Die Kinderfrau » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Markaris, Petros - Die Kinderfrau Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Markaris, Petros
Titel: Die Kinderfrau
Originaltitel: Palia, poly palia
Verlag: Diogenes Verlag
Erschienen: 26 März 2010
ISBN-10: 3257240414
ISBN-13: 978-3257240412
Seiten: 320
Einband: TB
Serie: Kostas Charitos 6. Fall
Preis: 10,90 €

Autorenporträt:

Zitat:

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, den Raymond Chandler Award 2011, den Fregene Prize 2012, den Premi Pepe Carvalho 2012 sowie den Prix du Polar européen 2013. Petros Markaris lebt in Athen.

Quelle: Diogenes Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:

Was in Istanbul geschah, ist nun viele Jahrzehnte her. Und doch findet die neunzigjährige Kinderfrau keine Ruhe – sie hat noch alte Rechnungen zu begleichen. Kommissar Charitos folgt ihren Spuren: Sie führen nach ›Konstantinopel‹, in eine Vergangenheit mit zwei Gesichtern – einem schönen und einem hässlichen.    Petros Markaris präsentiert mit ›Die Kinderfrau‹ einen Roman voll Nostalgie – sein bisher persönlichstes Buch.

Quelle: Diogenes Verlag

Meine Meinung:

Dieses Werk war für mich das erste von Petros Markaris, ich kann sagen das es mich auf keiner Seite enttäuscht hat. Endlich mal ein spannender Krimi in dem nicht literweise das Blut läuft.

Eine ehemalige Kinderfrau verschwindet aus ihrem Dorf und fährt nach Istanbul. Doch dort wo sie sich angemeldet hat, kommt sie nie an. Also wendet sich der wartende an Kostas Charitos. Diese befindet sich mit seiner Frau auf Urlaub in Istanbul.
Auf dem Weg der Kinderfrau bleiben einige Leichen liegen. Nun wird Kostas von der türkischen Polizei um Amtshilfe gebeten. Es gilt einige Fragen zu beantworten. Wo ist die Kinderfrau abgeblieben. Warum mordet eine Frau die schon über 90 Jahre alt ist.

Für Kostas und seinem türkischen Kollegen wird es eine reine Odyssee. Auch wenn sich beide Seiten nicht recht trauen, wird es doch eine Früchte tragende Zusammenarbeit, in der beide Seiten von ihren Vorurteilen zurücktreten. Sich sogar eine gewisse Freundschaft entwickelt.

Ohne einen Ekelfaktor bedienen zu müssen wird diese Geschichte sehr spannend gezeichnet. Ich habe mit gefiebert und somit Istanbul kennenlernen dürfen. War ich real noch nie vor Ort. So habe ich doch einen recht guten Einblick in diese pulsierende Millionenstadt gewonnen.

Der eher ruhige Schreibstil hat mir sehr gefallen. Das Kopfkino war in vollem Umfang präsent. Die Geschichte ist in sich vollkommen abgeschlossen, sadass ich auch als Quereinsteiger keine Schwierigkeiten hatte der Geschichte zu folgen. Oder das Gefühl hatte das mir irgendetwas fehlte.

Den einen oder andern Band werde ich ganz bestimmt noch lesen.

Ich vergebe vier von fünf Sternen. 4 sterne

Reihenfolge der Bände:

1 Hellas Channel
2 Nachtfalter
3 Volltreffer
4 Balkan Blues
5 Der Großaktionär
6 Die Kinderfrau
7 Faule Kredite
8 Zahltag
9 Abrechnung

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

26 Jul, 2015 17:02 30 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller M - O » [Krimi] Markaris, Petros - Die Kinderfrau » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7945
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH