RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik J - L » Kanehara, Hitomi - Obsession 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lotte
Gast


Kanehara, Hitomi: Obsession Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Hitomi Kanehara
Titel: Obsession
Originaltitel:
Verlag: Ullstein
Erschienen:
ISBN-10: 3550087179
ISBN-13: 978-3550087172
Seitenanzahl: 224
Einband:
Serie:

Autorenportrait:

Zitat:
Hitomi Kanehara (* 8. August 1983 in Tokio) ist eine japanische Schriftstellerin. Sie unternahm bereits im frühen Teenageralter erste Schreibversuche. Unterstützt wurde sie dabei von ihrem Vater Kanehara Mizuhito, der Übersetzer von Kinder- und Jugendliteratur und Literaturprofessor an der Universität Tokyo ist. Sie lebt im Tokyoter Stadtteil Shinjuku.
Wikipedia

Inhaltsangabe:


Meine Meinung:

Leider bekam das Buch Obsession nicht so gute Beurteilungen auf den verschiedenen Plattformen. Ich frage mich deshalb: Bin ich vielleicht ein wenig anders als andere Leser oder haben die meisten Leser das Buch als ganzes nicht so sehen können?
Obsession wie der Titel des Buches lautet ist übersetzt eine Zwangshandlung mit vorhergehender Angst. Die Betroffenen neigen dazu Menschen zu idealisieren und besitzen zu wollen. Sie engen ihre Partner und Bezugsmenschen regelrecht ein. (ist aber nicht gleichzusetzen mit normaler Eifersucht) Aber auch Tiere und ganz alltägliche Dinge müssen kontrolliert werden und im eigenen Besitz sein. Menschen die durch diese Zwangsstörung leiden und sich nicht behandeln lassen, begehen oftmals s Suizid.
Obsession nimmt die Autorin Hitomi Kanehara in ihr Buch Obsession eben auf.
Eindrucksvoll nimmt sie den Leser mit in das Leben der Protagonistin Rin. Diese neigt dazu, alles und jeden einzuengen, gerade ihre Lebenspartner. So startet der erste Abschnitt in Rins erwachsenes Alter von 22 Jahren. Sie ist erfolgreiche Autorin, vermeintlich glücklich verheiratet, und sieht in jeder Handlung ihres Mannes einen Ehebruch. Sehr deutlich zeigt sie wie Rin zwischen sich selbst hin und her gerissen ist. Die zarte Rin die sich nach Liebe und Geborgenheit sehnt und die andere Rin die Rachegelüste, Macht und Gier beansprucht. Sie merkt selber dass mit ihr irgendwas nicht stimmt doch entschuldigt sie sich damit dass es eben die andere Rin ist, die die Oberhand immer wieder in ihren Kopf gewinnt.
Sie macht ihrem Mann zwangsläufig die Ehe zur Hölle und er zieht sich immer mehr von ihr zurück. Rin allerdings merkt nicht dass ihr Verhalten Schuld an der zerbrochenen Beziehung ist, sondern bildet sich immer mehr ein dass eben ein Geheimnis hinter der Zurückhaltung ihres Mannes steckt. Aber auch ihr eingebildeter Geist in der Wohnung hat einfach Schuld, es ist für sie einfacher den Schuldigen in anderen Dingen zu sehen. Als sie merkt das ihr Mann sich trennen könnte, zieht sie einfach selber den Schlussstrich und verlässt ihren Mann….
Die Autorin nimmt den Leser weiter mit in das Leben von Rin indem sie Rin eine Audiografie schreiben lässt und der Leser nun drei weitere Abschnitte von den 18 Lebensjahr, 16 Lebensjahr und die erste große Liebe im Alter von 15 Lebensjahren darstellt.
Leider geht die Autorin nicht auf die komplette Vorgeschichte ein wie es zu der krankhaften psychischen Störung von Rin kommt. Allerdings scheint so eine massive Störung dann doch in der frühsten Kindheit zu suchen, und der Leser kann sich mit der Krankheit alleine auseinander setzen wenn er denn Rin ihre Krankheit als solches sieht. Dies ist allerdings der einzige Minuspunkt.
Rin hat kein Selbstwertgefühl und ist auf ihrer Suche nach bedingungsloser Liebe, immer wieder in Sex, Alkohol und Partyszenen zu finden um den Hunger zu stillen. Ich finde dieses Buch sehr wichtig, denn gerade vermehrt findet man diese Störung immer mehr in unserer Gesellschaft. Die Kinder bekommen keine Liebe mehr geschenkt, weil Eltern keine Zeit haben oder selber schon keine Liebe erfahren haben. Die Kinder wachsen mit Gewalt und frühen Sex auf (TV,Kino Jugendzeitschriften etc.) und sind sich oftmals einfach sich selber überlassen.
Rin hat diese Chance nicht gehabt zu einem normalen Menschen heran zu wachsen. Ich denke aber das Rin mit Hilfe den letzten Satz im Buch umsetzen kann.

Zitat:
„Ich werde mich ändern, aus eigener Kraft. Ich weiß das ich das kann“


Dieses Buch ist anders. Es macht sich oftmals Beklemmungen beim Lesen breit. Ich finde den Schreibstil sehr flüssig zu lesen, doch musste ich einige kleine Lesepausen einrichten um das gelesene für mich verarbeiten zu können. Dieses Buch hat viele Emotionen in mir hervorgerufen. Lachen, Traurig sein, von genervt bis schadenfroh habe ich mich gefühlt wie wohl Rin in ihren unterschiedlichen Reaktionen.
Dieses Buch würde ich eindeutig in der erwachsenen Literatur packen. Jugendliche finden sich zum Teil wahrscheinlich wieder (ohne eine Störung gleich zu haben) aber werden sie den Hintergrund dieser Geschichte von der Autorin nicht gleich verstehen können.

Für mich ein Buch was ich gerne gelesen habe und ich würde Rin gerne weiter im Leben begleiten können

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 27 Nov, 2009 13:42 15.

13 Jan, 2009 20:48 41
Azrael
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Buch hört sich wirklich interessant an, vorallem weil ich selbst an solchen Zwangsstörungen leide,
allerdings andere, als die im Buch beschriebene! Hasenöhrchen

Ich glaub, das muss ich mal auf meine MERKE-Liste setzen! breit grins

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Azrael am 13 Jan, 2009 21:37 56.

13 Jan, 2009 21:03 22
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich hab mir die leseprobe bei vorablesen.de durch gelesen und das hat mir schon gereicht...
so gestört wie die dame is, das könnt ich kein ganzes buch durchhalten unglücklich

mich würde interessieren wie ein autor dazu kommt, sowas zu schreiben? *g*

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

13 Jan, 2009 21:08 13 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6329
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Leseprobe bei Vorab lesen auch gelesen und hatte den gleichen Eindruck wie Dine.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

14 Jan, 2009 11:40 19 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik J - L » Kanehara, Hitomi - Obsession 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7070 | Spy-/Malware: 9649
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH