RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller D - F » [Krimi] Fink, Sabine - Judasbrut 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2913
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Fink, Sabine - Judasbrut Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Fink, Sabine
Titel: Judasbrut
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 4. Februar 2013
ISBN-13: 978-3839213834
Seiten: 314
Einband: Taschenbuch
Serie: Maria Ammon 2
Preis: 11,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Sabine Fink, 1969 in Dortmund geboren, lebte in Köln, Braunschweig und Hongkong. Die gelernte Informatikerin war in der Erwachsenenbildung tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin in Mittelfranken und betreut Kinder und Jugendliche in einer Ganztagsschule. Sie treibt gern Ausdauersport und kümmert sich um Familie, Haus und Hund. Mit „Judasbrut“ legt Sabine Fink ihren zweiten Kriminalroman um die fränkische Kommissarin Maria Ammon vor.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Was haben eine tote Obdachlose in Nürnberg, eine eifersüchtige Ehefrau in Erlangen und ein dubioser Fremder in der Fränkischen Schweiz gemeinsam? Nichts, glaubt die Erlanger Kommissarin Maria Ammon. Nachdem aber eine weitere Leiche gefunden wird, dämmern ihr Zusammenhänge, die nicht nur ihre beste Freundin Nina, sondern auch die Besucher der Erlanger Bergkirchweih in Gefahr bringen. Der Feind deines Feindes ist dein Freund – doch wer ist wer in diesem makabren Spiel aus Liebe, Wissenschaft und Idealismus?

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Nach dem Urlaub ins Büro zurückzukehren ist immer auch ein bisschen spannend: Was gibt es dort Neues? Kommissarin Maria Ammon findet an ihrem ersten Arbeitstag neben viel Arbeit auch eine neue „Azubine“ vor. Die pfiffige Michelle ist eine Bereicherung für Marias Team und eine echte Hilfe.

Der Biochemiker Dr. Eichmüller ist gerade noch mit dem Leben davongekommen. Seine Frau hat versucht ihn umzubringen. Seitdem ist sie verschwunden. Kurz darauf verschwindet auch Eichmüllers Geliebte. Dagegen sind die Morde an zwei Obdachlosen schon fast nebensächlich. Nur Michelle wittert eine Verbindung.

Auch privat wird Maria mit Problemen konfrontiert. Ihre Freundin Nina ist schwanger. An sich ein Grund zur Freude, Nina weiß aber nicht, ob ihr Ehemann der Vater ist. Sie hatte eine unheimliche Bekanntschaft mit einem fremden Mann … Die ganze Situation scheint aus dem Ruder zu laufen, als auch noch Nina vom Erdboden verschluckt zu sein scheint.

Aufgrund des Klappentextes und des Covers stand ich Sabine Finks Krimi „Judasbrut“ zunächst skeptisch gegenüber. Ich hatte mit einem abgedrehten Viren-Thriller gerechnet. Tatsächlich handelt es sich aber um einen bodenständigen Krimi, der mich in gespannte Stimmung versetzte. Geschickt hat die Autorin die anfangs völlig isolierten Fälle miteinander verwoben, bis es zu einem großen Finale kommt.

Fazit:

Mord und Entführungen im beschaulichen Franken. Nicht nervenaufreibend, aber durchaus spannend.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.

Reihenfolge:

1. Kainszeichen
2. Judasbrut

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

05 May, 2015 13:23 13 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller D - F » [Krimi] Fink, Sabine - Judasbrut 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3211 | prof. Blocks: 7183 | Spy-/Malware: 410
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH