RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller J - L » [Norwegen] Junker, Merete - Ein Hauch von Mord 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2897
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Junker, Merete - Ein Hauch von Mord Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Junker, Merete
Titel: Ein Hauch von Mord
Originaltitel: Jenta med ballongen
Verlag: Egmont LYX
Erschienen: 14. November 2013
ISBN-13: 978-3802592744
Seiten: 416
Einband: Taschenbuch
Serie: Mette Minde 1
Preis: 9,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Merete Junker wurde 1959 in Skien geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie studierte Kriminologie und Geschichte an der Universität Oslo. Sie arbeitete als Radiojournalistin, bevor sie 2008 ihr Debüt als Autorin gab.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Skien, Norwegen. Im Wald wird die Leiche einer Frau gefunden – erdrosselt mit der Leine ihres Hundes. Auf ihrer Brust ein roter Ballon. Die Journalistin Mette Minde bekommt Wind von dem Fall und stellt ihre eigenen Ermittlungen an. Schnell wird klar, dass das scheinbar so friedvolle Städtchen vor verschwiegenen Wahrheiten nur so brodelt, und Mette Minde öffnet dabei Türen, die besser verschlossen geblieben wären …

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Mette Minde ist Journalistin und arbeitet für einen Radiosender. Sie ist außerordentlich engagiert, fast schon könnte man sie eine Schnüfflerin nennen.

In einem kleinen Park einer norwegischen Stadt geschieht ein seltsames Unglück. Eine Frau stürzt während eines Spazierganges mit ihrem Hund und setzt einen Notruf ab. Als die Sanitäter an der Unfallstelle ankommen, ist die Frau tot und der Hund verschwunden. Die Frau wurde mit der Hundeleine erdrosselt und mit einem roten Luftballon geschmückt. Mette berichtet nicht nur über diesen Fall, sie beginnt zu ermitteln …

Dies ist nicht der einzige Fall, in dem Mette ihre Fühler ausstreckt. Immer wieder bekommt sie anonyme Hinweise auf Wirtschaftskriminalität. Denen folgt sie und bringt sich dadurch in höchste Gefahr.

Plötzlich wird ein Anschlag auf Mette verübt. War es der Mörder, dem sie zu dicht auf der Spur war? Oder einer der Wirtschaftsbosse, denen sie gefährlich wurde? Es scheint, Mette ist mit ihrer Neugier zu weit gegangen.

Das hübsche Cover und die Tatsache, dass der Krimi in Norwegen spielt, ließen mich zu „Ein Hauch von Mord“ von Merete Junker greifen. Es ist der Auftakt einer Serie um eine abenteuerlustige Journalistin. Wie erwartet, ist dieser Krimi kein actionreicher Thriller, sondern er beinhaltet Spannung auf typisch nordische, ruhige Art.

Die beiden Fälle geben Rätsel auf und sind logisch durchdacht. Mette gerät immer wieder in brenzlige Situationen, die mich atemlos weiterlesen ließen. Es gibt aber auch immer wieder Längen, durch die ich mich geradezu „durchquälte“.

Fazit:

Insgesamt gesehen ein gelungener Auftakt zu einer norwegischen Krimiserie. Ausbaufähig, aber lesenswert.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch drei bis vier von fünf Sternen.

3 sterne - 4 sterne

Reihenfolge:

1. Ein Hauch von Mord
2. Auf dunklen Pfaden
3. Wo das Böse lauert

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

05 Feb, 2015 15:41 03 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller J - L » [Norwegen] Junker, Merete - Ein Hauch von Mord 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9946
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH