RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Leix, Bernd » [Krimi] Leix, Bernd: Blutspecht (9. Fall Oskar-Lindt-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Leix, Bernd: Blutspecht (9. Fall Oskar-Lindt-Reihe) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Leix, Bernd
Titel: Blutspecht
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2014
ISBN-10: 3839216044
ISBN-13: 978-3839216040
Seiten: 245
Einband: Taschenbuch
Preis: 11,99 €
Serie: Oskar Lindts neunter Fall

Autorenportrait:
Zitat:
Der Schwarzwald ist seine Heimat. Bernd Leix wurde 1963 in Klosterreichenbach geboren und hat Forstwirtschaft studiert. Seit langem lebt und arbeitet er in Alpirsbach. Einige Jahre betreute er als Revierförster die von Kriminalität durchdrungenen Großstadtwälder des Karlsruher Hardtwaldes. Deshalb machte er die badische Fächerstadt häufig zum Schauplatz seiner Krimis mit dem behäbigen, Pfeife rauchenden Kommissar Oskar Lindt.
In Mordschwarzwald (2013) thematisierte Bernd Leix brandaktuell die Widerstände gegen den geplanten Nationalpark Schwarzwald und erlangte damit eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien. Auch in Blutspecht, dem neunten Oskar-Lindt-Krimi, greift er wieder die explosive Stimmung in der Bevölkerung auf
Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Herbst 2013, wenige Monate vor Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald: Die Widerstände gegen das Naturschutz–Großprojekt der grün-roten Landesregierung werden geringer. Doch nicht alle geben auf: Organisation Blutspecht will den Park um jeden Preis verhindern. Niemand soll sich getrauen, beim Nationalpark zu arbeiten. Niemand, der dort mitmacht, soll sich sicher fühlen. Ohne Personal kein Park! Ebenso einfach wie genial. Eine blutige Spur zieht sich durch den Schwarzwald.
Klappentext

Meine Meinung:

Der Nationalpark Nordschwarzwald ist geplant und wird errichtet. Die Gegner verhalten sich ruhig - aber eines Tages bekommt das Naturschutzzentrum Ruhestein eine Büchersendung per Post. Die Abiturientin Kathrin leistet dort ein freiwilliges ökologisches Jahr und öffnet die Post. Als sie die Schere ansetzt, kommt es zur Explosion und ihre linke Hand ist nur noch ein blutiger Klumpen. Am nächsten Tag erhält die Presse eines Bekennerbrief: Die Organisation Blutspecht droht mit weiteren Anschlägen, sollte der Nationalpark nicht gestoppt werden.
Doch die Politik lässt sich nicht erpressen, die Polizei erhöht die Anzahl ihrer Ermittler und fordert auch das Team um Oskar Lindt an, das im vergangenen Jahr bereits erfolgreich Anschläge gegen das Naturschutzgebiet aufgeklärt hat.
Und die Anschläge gehen weiter ...

Ich habe mich beim Lesen sofort wieder wohl gefühlt. Den sympathischen Ermittler mit seinem Team kenne ich inzwischen sehr gut. Und auch die Gegend an der Schwarzwaldhochstraße ist mir etwas vertraut, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

Beim Lesen bekam ich einen Einblick in beide Seiten: die Ermittler, die mit Hochdruck an der Ergreifung der Täter der Organisation Blutspecht arbeiten und der Täter, der den Nationalpark um jeden Preis verhindern will. Seine Anschläge sind bis ins Detail geplant und dennoch unterliefen ihm immer wieder Fehler. Irgendwann saß er in der Falle und die Schlinge zog sich zu. Das Ende fand ich etwas abrupt, da hätte ich gerne noch ein paar abschließende Sätze gehabt. Auch ist leider nicht klar, ob alle Anschlagsopfer überlebt hatten.


Fazit:

Ein spannender Krimi um den geplanten Nationalpark Nordschwarzwald.
4 sterne


Kommissar Oskar Lindt:
1. Bucheckern - 2005
2. Zuckerblut - 2005
3. Hackschnitzel - 2006
4. Waldstadt - 2007
5. Fächertraum - 2009
6. Fächergrün - 2011
7. Fächerkalt - 2012
8. Mordschwarzwald - 2013
9. Blutspecht - 2014

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

13 Sep, 2014 08:34 16 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » Leix, Bernd » [Krimi] Leix, Bernd: Blutspecht (9. Fall Oskar-Lindt-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9243
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH