RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Belletristik] Cohn, Rachel & Levithan, David - Dash & Lilys Winterwunder 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Cohn, Rachel & Levithan, David - Dash & Lilys Winterwunder Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cohn, Rachel & Levithan, David
Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares
Verlag: cbt
Erschienen: 3. Oktober 2011
ISBN 13: 978-3570161166
Seiten: 319 Seiten
Einband: Broschiert
Serie: -
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Preis: 12,99 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Rachel Cohn & David Levithan sind beide renommierte Jugendbuchautoren und seit Langem miteinander befreundet. Sie lebt in New York City, er auf der anderen Seite des Hudson River in Hoboken/New Jersey. Nach ihren Erfolgstiteln »Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht« (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis) sowie »Naomi und Ely« ist dies ihre dritte Manhattan Lovestory.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Einige Tage vor Weihnachten ist Dash mal wieder in seiner Lieblingsbuchhandlung "Strand" unterwegs und entdeckt dort plötzlich ein rotes Notizbuch, direkt neben den Büchern seines momentanen Lieblingsdichters. Neugierig wie er ist zieht er das kleine Büchlein aus seinem Versteck und es beginnt ein interessantes hin und her zwischen ihm und der Verfasserin dieses Buches.

Dash fand ich eigentlich ganz sympathisch, auch wenn er manchmal etwas frech ist, denn wie er ab und zu mit den Leuten redet ist schon etwas befremdlich, aber auch einige andere Charaktere sind in ihrer Wortwahl irgendwie nicht zimperlich, da kommt es dann schon mal zu einigen hitzigen Gesprächen. Lily war nicht wirklich mein Fall, ihre Handlungen kann ich nicht immer nachvollziehen und auch das ihrer Eltern und ihrem Opa fand ich nicht immer gut, denn sie erdrücken sie ja schon fast mit ihrem Beschützerinstinkt.

Wen ich allerdings richtig gerne mochte war Boomer, der hat das Herz echt am rechten Fleck und wie er sich für Dash einsetzt hat mir total gut gefallen. Er ist zwar auch etwas direkt und sollte vielleicht nicht immer alles sofort ausplaudern, trotzdem fand ich ihn sehr erfrischend und Dash kann sich wirklich glücklich schätzen so einen guten Freund zu haben. Aber auch den Zusammenhalt von Lilys Familie fand ich recht angenehm, besonders Großtante Ida hat mir da ziemlich gut gefallen, auch wenn sie sonst sehr ruppig wirkt.

Der Anfang hat mir noch recht gut gefallen, denn die Idee mit dem Notizbuch und das Dash und Lily sich dieses immer wieder zuspielen war schon interessant und das sie dafür auch mal über ihren eigenen Schatten springen müssen hat das ganze noch einen Tick spannender gemacht. Allerdings flacht das irgendwann dann etwas ab und das fand ich schon etwas schade, denn da hätte man sicher noch einiges mehr draus machen können. Vor allem fand ich das mit Thibaud und Sofia irgendwie unnötig, das hat den Zauber der ersten Seiten doch etwas abebben lassen.

Außerdem fand ich die Szene im Park auch etwas zu viel des Guten, das wirkte sehr konstruiert und übertrieben und paßte nicht wirklich in diese sonst so ruhige und doch auch teilweise tiefgründige Geschichte, denn Dash und Lily haben mit ihren sechzehn Jahren Gedanken die einen öfters selbst zum nachdenken anregen. Der Schluß hat mir leider auch nicht so gut gefallen, da blieb mir einfach noch zu viel offen und irgendwie hatte ich noch auf ein persönliches Gespräch zwischen Lily, ihren Eltern und ihrem Großvater gehofft, wo sie endlich mal ihren Standpunkt klar macht, aber das blieb leider aus.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

14 Dec, 2013 14:49 16 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Belletristik] Cohn, Rachel & Levithan, David - Dash & Lilys Winterwunder 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7146
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH