RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher J - L » Kinney, Jeff » [Belletristik] Kinney, Jeff: Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht! (Band 04) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Kinney, Jeff: Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht! (Band 04) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kinney, Jeff
Titel: Ich war´s nicht!
Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid: Dog Days
Verlag: Baumhaus
Erschienen: 14. März 2013
ISBN 13: 978-3843210324
Seiten: 218 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Gregs Tagebuch Band 04
Empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
Preis: 7,99 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Bereits auf dem College in den 1990er-Jahren zeichnete Jeff Kinney mit viel Kreativität und Enthusiasmus Comics. Doch der Erfolg blieb zunächst aus. Aber der 1971 in Maryland geborene Zeichner gab so schnell nicht auf, und so begann er 1998 mit der Arbeit an "Gregs Tagebuch". Erst sechs Jahre später wurden seine Geschichten dann auf der Internetplattform Funbrain veröffentlicht - und plötzlich interessierte sich sogar die New York Times für ihn. Von da an jagte ein Erfolgsbuch das nächste, und die Ideen scheinen ihm, trotz seines Jobs als Onlinespieleentwickler und -designer, nicht auszugehen. Mit seiner Ehefrau Julie und ihren Kindern lebt er in Massachusetts.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Es sind Ferien, das Wetter ist großartig, die Sonne scheint und alle Kinder haben draußen Spaß. Aber wo ist Greg? Er hockt im Zimmer hinter zugezogenen Vorhängen, spielt Videospiele und würde das am liebsten die ganzen Ferien lang tun. Keine Aufgaben, keine Pflichten, keine Regeln - herrlich findet Greg das. Doch leider hat seine Mutter ganz andere Vorstellungen...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Es sind Sommerferien und Greg hat genaue Vorstellungen davon wie er diese verbringen möchte, aber irgendwie haben seine Eltern was dagegen, das er die ganze Zeit nur zu Hause hockt und Videospiele spielt und Fernsehen schaut. Dabei war Greg doch sogar die ersten Tage der Ferien dauernd draußen unterwegs, denn Ruperts Eltern sind Mitglieder im Golfclub und er war der Gast von Rupert. Allerdings hat sich Greg mal wieder etwas daneben benommen und durfte dann irgendwann nicht mehr mit. Der Urlaub mit der Familie fällt dieses Jahr dann auch noch ins Wasser, Gregs Landschaftsgärtnerei läuft auch nicht so wie geplant und sein Geburtstag ist dieses Jahr auch nicht gerade toll.

Greg war mir dieses Mal wieder etwas unsympathischer, er benimmt sich manchmal echt schrecklich, so als ob er der Oberboss wäre und alle anderen müßten ihm gehorchen und das fand ich nicht so gut gelöst. Es wird diesmal alles irgendwie ziemlich auf die Spitze getrieben, so daß ich einige Szenen nicht wirklich lustig fand, sondern eher anstrengend und unnötig. Aber auch Rupert finde ich momentan nicht so nett und Gregs Eltern sind ja eh nicht so ganz mein Fall, besonders seine Mutter hat teilweise echt seltsame Ideen und wie sie mit dem Fisch von Greg umgegangen ist fand ich einfach unmöglich.

Ich mag das Zusammenspiel zwischen Geschriebenem und Gezeichnetem immer noch total gerne, aber dieser Band war für mich bisher der Schwächste, denn wie schon gesagt ist hier alles noch schriller als sonst. Das mit Heather Hills fand ich auch nicht so gut und die Idee mit der Landschaftsgärtnerei hat nur mal wieder gezeigt wie überzeugt Greg von sich ist und das er irgendwie eine ganz andere Wahrnehmung hat als die meisten anderen. Aber es gab natürlich trotzdem einige gute Geschichten, die mich auch haben schmunzeln lassen, wie zum Beispiel die Fahrt ans Meer mit Rupert oder auch die Sache mit dem zelten vor dem Game Hut.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

07 Dec, 2013 23:50 58 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher J - L » Kinney, Jeff » [Belletristik] Kinney, Jeff: Gregs Tagebuch - Ich war´s nicht! (Band 04) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7526
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH