RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller S - U » [Island] Sigurdardottir, Yrsa: Seelen im Eis 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Sigurdardottir, Yrsa: Seelen im Eis Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Sigurdardottir, Yrsa
Titel: Seelen im Eis
Originaltitel: Kuldi (2012)
Verlag: Fischer
Erschienen: November 2013
ISBN-10: 3596195330
ISBN-13: 978-3596195336
Seiten: 362
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Serie: -

Autorenporträt:
Zitat:
Yrsa Sigurdardottir studierte Bauingenieurwesen in Reykjavík und Montreal. Seit 1998 schreibt sie Kinderbücher, und im Jahre 2005 erschien ihr erster Kriminalroman "Das letzte Ritual". Ihre Bücher sind mittlerweile in 30 Sprachen übersetzt. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Ingenieurin in Reykjavík.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Draußen tobte der Sturm und schlug noch heftiger gegen die Fenster als zuvor. Um keinen Preis der Welt wollte Odinn zum Fenster schauen, er spürte, dass von dort etwas Bedrohliches näherkam. War der tödliche Sturz seiner Frau aus dem Fenster etwa kein Uunfall gewesen? Hatte er zu sehr nach Antworten gesucht und damit sein eigenes Schicksal besiegelt?
Klappentext


Meine Meinung:

Das Buch beginnt damit, dass Odinn mit seiner Tochter in einer Garage im Auto sitzt und der Motor lief. Danach befindet sich Odinn bei der Arbeit in der staatlichen Kontrollbehörde und beginnt sich über das Erziehungsheim Krokur zu informieren. Anschließend bekommt der Leser durch Aldis, einer Mitarbeiterin, einen Einblick in das Leben im Erziehungsheim im Jahr 1974. Es wechselt meistens kapitelweise zwischen Odinn und dem Erziehungsheim.

Am Anfang des Buches befindet sich ein Personenverzeichnis. Das hat mir beim Zurechtfinden geholfen. Ansonsten wurde ich nicht richtig warm mit diesem Buch. Warum kann ich jedoch nicht erklären. Ich habe bisher wenige skandinavische Autoren gefunden, die mich mit ihrem Buch fesseln können. Der Schreibstil ist eigentlich angenehm und ich konnte mir alles gut vorstellen.

Nach dem Tod seiner Ex-Frau, die aus dem Fenster der Dachgeschosswohnung gefallen war, kümmerte Odinn sich um seine elfjährige Tochter. Er nahm sich eine neue Wohnung und einen neuen Job und hatte Schuldgefühle, weil er sich jahrelang nicht richtig um sie gekümmert hat. Das Erziehungsheim Krokur galt als Besserungsanstalt für auf die schiefe Bahn geratene Jungen. Odinn übernahm die Überprüfung, nachdem seine Kollegin, die den Fall betreute, einem Herzinfarkt erlag. In beiden Geschichten gab es mysteriöse Geschehnisse, die sich nicht erklären ließen. Sollte es einen Zusammenhang zwischen dem Tod seiner Frau, dem Tod seiner Kollegin und der Besserungsanstalt geben?

Das Ende hat mich überrascht. Die Geschichte war zwar abgeschlossen, aber trotzdem ist noch etwas offen geblieben. Mit dieser Gemeinsamkeit der Ereignisse hätte ich nicht gerechnet und der letzte Satz des Buches klingt beängstigend.


Fazit:

Ein ungewöhnliches Buch!
3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

04 Nov, 2013 15:08 55 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SKANDINAVISCHE KRIMI & THRILLER » Skandinavische Krimi & Thriller S - U » [Island] Sigurdardottir, Yrsa: Seelen im Eis 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7829
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH