RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Anthologien / Kurzgeschichten » [Krimi] Thomas, Sabine (Hrsg.) - Tod am Starnberger See 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
berghexe98
Gast


Diverse - Tod am Starnberger See Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Diverse
Titel: Tod am Starnberger See: 12 Kriminalgeschichten vom Starnberger See
Originaltitel: ---
Erschienen: 12.07.2010
Verlag: Gmeiner
ISBN10: 3839211034
ISBN13: 9783839211038
Seiten: 176 S.
Einband: Taschenbuch
Serie: ---

Herausgeberportrait:
Zitat:
Die Herausgeberin und Autorin Sabine Thomas wurde bekannt als TV-Moderatorin. Sie hat einen Preisgekrönten Roman sowie zahlreiche Kurzkrimis in Anthologien veröffentlicht und schrieb Drehbücher für eine ARD-Krimiserie. Sie lebt im Landkreis Starnberg, ist Veranstalterin des Krimifestivals München und des Krimifestivals Tatort Ammersee und hat bereits die erfolgreiche Anthologie „Tatort Ammersee“ herausgegeben.


Quelle: Klappentext

Inhalt:
Zitat:
SEEMORDE Mythos Starnberger See. Hier kam Märchenkönig Ludwig II. unter rätselhaften Umständen ums Leben, hier residieren in prachtvollen Villen Millionäre – und solche, die es werden wollen. Notfalls gehen sie dafür auch über Leichen!
Zwölf bekannte „Schreibtischtäter“, alle mit persönlichem Bezug zum Starnberger See, haben sich zusammengefunden und Bayerns berühmtesten See zum Schauplatz ihrer einzigartigen Kurzkrimis gemacht. Die Geschichten sind so unterschiedlich wie ihre Autoren und deren Protagonisten: bitterböse, spannend, beklemmend, literarisch, aber auch witzig oder skurril.

Hochkarätige und preisgekrönte Bestsellerautoren wie Christine Grän, Jörg Maurer, Oliver Pötzsch und Asta Scheib geben sich die Ehre und liefern beste Krimiunterhaltung zwischen Gänsehaut und Augenzwinkern!


Quelle: Klappentext

Eigene Meinung:
Das Vorwort hat mich mit seinem Witz schon voll für die Anthologie gewonnen. Verfasser ist Josef Wilfing (Kriminaloberrat a. D. von München), also ein Mann, der Ahnung von Verbrechen hat.

Es gab eigentlich im gesamten Buch keine Geschichte, die mir nicht gefallen hätte. Sehr interessant fand ich „Toter Mann“ von Philipp Moog. In dieser Episode erzählt ein Mann halb von Sinnen, wie er von seiner Ehefrau ermordet wird und wie er das erlebt. Eine Geschichte dieser Art hab ich noch nie gelesen und sie hat mich dementsprechend fasziniert. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir „Starnberger Strafvollzug“ von Henrike Heiland mit ihren witzigen Dialogen.
Und mein erklärter Lieblingskommissar Wondrak von Ono Mothwurf hat auch eine Kurzgeschichte gewidmet bekommen.

Am Ende des Buches gibt es noch einen Abschnitt, in dem die Biografien der Autoren untergebracht sind.

Fazit:
Ob Alte oder Junge, Ausländer oder Bayern, Verheiratete oder Alleinstehende. Jede Gesellschaftsschicht in dieser Anthologie begeht den einen oder anderen Mord. Manches ist fantasievoll dargestellt, manches mit fast dokumentarischem Charakter.
Gemeinsam haben sie alles eines. Sie haben mich gut unterhalten und bekommen dafür fünf von fünf Sternen von mir!

11 Aug, 2010 14:44 26
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Thomas, Sabine: Tod am Tegernsee Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Herausgeber: Thomas, Sabine
Autoren: verschiedene
Titel: Tod am Tegernsee – Kriminalgeschichten vom Tegernseer Tal
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2011
ISBN-10: 3839211956
ISBN-13: 978-3839211953
Seiten: 174
Einband: broschiert
Preis: 8,90 €
Serie: 3. oberbayerische Krimianthologie


Autorenportrait:
Nicht vorhanden, da verschiedene.

Inhaltsangabe:
Zitat:
Der malerische Tegernsee in der oberbayerischen Alpenregion ist nicht nur Heimat von Prominenten, Millionären und Milliardären, sondern auch Schauplatz von mörderischen Geschichten. Zwölf namhafte Autoren haben sich zusammengefunden und präsentieren spannende Kurzkrimis von Gmund über Tegernsee, von Rottach Egern über Kreuth bis Bad Wiessee. Eine Tretbootfahrt endet tödlich, eine Zockerin setzt im Spielcasino alles auf eine Karte, ein Bauer sucht eine Frau und findet den Tod …
Klappentext


Meine Meinung:

13 kurze Krimigeschichten zwischen 5 und 24 Seiten von 12 Autoren versprechen spannenden und unterhaltsamen Lesegenuss rund um den Tegernsee. Es gab Geschichten über Missverständnisse, Erpressung, Mord, Gier, Neid, Einbruch, Selbstmord, Unfall und Kirchenwunder. Jede Story war abgeschlossen, die Täter waren nicht immer erkennbar und manchmal wurde nicht alles aufgeklärt – wobei der Leser Bescheid wusste, nur der Kriminalist nicht. Am Ende des Buches findet man die Vitae der Autoren.

Durch dieses Buch lernt man verschiedene Autoren kennen, die aufregende Kurzkrimis im bayerischen Dialekt geschrieben haben, die in der Region Tegernsee geschehen. Der Tegernsee ist 72 Meter tief, sodass so manches Tatobjekt für immer verschwindet. Oder etwa doch nicht?

Ich kannte bisher keinen der Autoren und nicht alle konnten mich überzeugen. Manche Geschichten haben mich überrascht, bei einigen habe ich mitgerätselt, aber manchmal war ich auch froh, als es zu Ende war. Ich persönlich fand drei Geschichten nicht so gelungen, sechs waren unterhaltsam und vier haben mir gefallen. Das Buch ist meiner Meinung nach empfehlenswert.

Fazit:

Kurzweilig und unterhaltsam!
4 sterne

Oberbayerische Krimi-Anthologien:
1. Tatort Ammersee (2009)
2. Tod am Starnberger See (2010)
3. Tod am Tegernsee (2011)

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

28 Aug, 2011 09:58 53 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Anthologien / Kurzgeschichten » [Krimi] Thomas, Sabine (Hrsg.) - Tod am Starnberger See 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7076 | Spy-/Malware: 10066
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH