RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Werwölfe] Wegner, Lara - Söhne der Luna 1: Im Bann des Wolfes 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Wegner, Lara - Söhne der Luna 1: Im Bann des Wolfes Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Wegner, Lara
Titel: Im Bann des Wolfes: Söhne der Luna 01
Originaltitel: -
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: April 2010
ISBN-10: 3940235873
ISBN-13: 978-3-940235-87-9
Seiten: 357
Einband: Broschiert
Serie: Söhne der Luna 1

Autorenportrait:

Zitat:
Antonia Munoz, Jahrgang 1967, ist seit vielen Jahren in der Personalberatung tätig und lebt in der Nähe von Frankfurt. Ihr Interesse für Literatur und Geschichte, insbesondere für die Geschichte Frankreichs, entwickelte sich bereits in ihrer Jugend und führte sie vom Lesen zum Schreiben.

Unter dem Pseudonym Lara Wegner schreibt Antonia Munoz im Bereich Dark Romance. "Im Bann des Wolfes" ist der erste Teil der Serie "Söhne der Luna". Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: http://www.antonia-munoz.de

Quelle: Sieben Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
In Madame Chrysanthemes Haus werden die Wünsche und Sehnsüchte der Höflinge des Königs nach Laster und Sinnlichkeit mit höchster Professionalität erfüllt. Nicht zuletzt verdankt das exklusive Etablissement seinen hervorragenden Ruf der jungen Florine, die als rechte Hand der Chefin die Geschäfte führt. Nachdem Florine jedoch versehentlich den Werwolf Cassian de Garou aus einer höchst prekären Situation befreit hat, gerät ihr Leben völlig aus den geregelten Bahnen. Der Clan der Werwölfe führt einen Jahrtausende alten Kampf gegen einen Gegner, der auch den Vampiren zu schaffen macht. Eine alte Fehde verhindert jedoch ein gemeinsames Vorgehen der Werwölfe und Vampire gegen den Feind. Florine gerät in diesen Schmelztiegel aus Macht und Ehre, der sie fast zerreißt. Denn auch ihr Schicksal ist in die Ereignisse verwoben und sie muss sich Tatsachen stellen, die sie nie vermutet hätte. Hinzu kommt, dass ein mächtiger Vampir Anspruch auf sie erhebt, ebenso wie der nicht minder gefährliche Cassian de Garou.

Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Die Autorin selbst hat den Inhalt super zusammengefasst:
Zitat:
"Die Protagonistin Florine ist ein Findelkind und arbeitet in einem exklusiven Bordell – heute würde man sagen sie ist Event Managerin. Dort begegnet ihr Cassian de Garou, wie der Name schon andeutet ist er ein Werwolf. Dadurch gerät sie in die Welt der Werwölfe und in deren Kampf gegen einen Feind, der aus den Katakomben von Paris an die Oberfläche kommt. Zudem wird sie in Geschehnisse verstrickt, die ihr nach und nach die Wahrheit über ihn, aber auch über ihre eigene Vergangenheit offenbaren. Auch ein Vampir fehlt nicht, doch hat dieser eine Rolle erhalten, die Vampiren in Büchern bisher eher selten zugeteilt wurden."


Durch eine Leserunde mit der Autorin bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.
Doch zunächst hatten mich das 18. Jahrhundert und das ausgewählte Land etwas abgeschreckt, doch ich wurde eines besseren belehrt!
Der historische Touch war kaum zu spüren und es gab keine Sätze in der Landessprache. Nur die Namen der Figuren waren natürlich dem Land entsprechend bezeichnet.

Die Handlung wurde die sehr schön und anschaulich beschrieben und kaum war ich in die Geschichte eingetaucht, schon hatte mich der fesselnde Schreibstil der Autorin gepackt. Es war eine flüssige Schreibweise, die der damaligen Zeit entsprach, durchsetzt mit typischen Worten aus der Gegend, die dem Ganzen den Feinschliff gaben.
Durch die schöne Art Situationen zu beschreiben, konnte ich mich richtig in die Situationen hineinversetzten und ich hatte das Gefühl, Florines Schatten zu sein, der alles hautnah miterleben durfte.

In diesem Roman waren die Vampire eher die "Bösen" und die Werwölfe die "Guten", was mich sehr ansprach. Von Anfang an waren mir die Werwölfe und die Männer dahinter ans Herz gewachsen. Und so hatte ich schnell meine positiven und negativen Figuren gefunden.
Spannung fehlte natürlich auch nicht, die zwar meist unterschwellig zu spüren war, aber ab und zu auch das Heft in die Hand nahm und dem Roman die nötige Dramatik gab.

Immer wieder gingen die Emotionen mit mir durch, da die Beschreibungen von Cassians Rudel einfach herrlich zu lesen waren und auch die romantischen Szenen liebevoll und gefühlvoll dargestellt wurden.
Zum Ende hin wurde es sogar noch richtig humorvoll. Die Dialoge im Rudel wurden äußerst witzig dargestellt, dass ich manches Mal laut Lachen musste.

Nun freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil:

Zitat:
Dieser spielt in Rom. Ruben, Cassians Bruder aus dem ersten Teil, wird einer der Protagonisten sein, und er wird in Aurora einer Frau begegnen, wie er sie bisher nicht kennen gelernt hat.


Fazit:

Um es mit den Worten der Autorin zu sagen, die sehr treffend sind:
Zitat:
"Das Buch ist eine Mixtur aus Romantik, Fantasy, Erotik und Abenteuer mit historischem Touch."

Ein gelungener Auftakt um die Serie "Söhne der Luna".
Ich vergebe fünf Sterne und dieses Werk ist mein erstes Highlight im Mai 2010!

5 sterne +

(Die Zitate sind von der Autorin freigegeben.)

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

02 May, 2010 18:31 19 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13508
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Meine Entscheidung dieses Buch zu lesen fiel dadurch, dass ich das erste Buch der Autorin regelrecht verschlungen hatte. Es war ein regelrechtes Vergnügen den historischen Roman zu lesen.
Dementsprechend waren meine Erwartungen recht hoch.
Und ich wurde nicht enttäuscht!

In dieser Dark Romance Geschichte dreht sich alles um Florine, diese wurde als Findelkind in einer Kirche gefunden und wuchs bei einer Dame auf die es nicht gerade sehr gut mit den Kindern meinte die sie „versorgte“, später schob diese Florine in ein Edelbordell ab. Da Florine für diesen Beruf noch zu jung war setze die Bordellbesitzerin sie in anderen Bereichen ein, nachdem sie bemerkt hatte das Florine sich darauf verstand, Feste und andere Lustbarkeiten zu organisieren.
Bei einem Fest welches ihr suspekt vorkam, begegnete sie Cassian de Garou. Und diese Begegnung sollte ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen.

Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich mit ihren flüssigen Schreibstil zu fesseln. Nach wenigen Seiten war ich mitten drin in der Geschichte und das Kopfkino funktionierte wunderbar. Selbst bei den gruseligen Szenen konnte ich dieses nicht abstellen.
Florine, eine selbstbewusste junge Dame die kein Blatt vor den Mund nahm, zog mich einfach immer weiter.
Das es sich hier um einen historischen Roman handelt wurde mir immer erst dann bewusst wenn es im Text angesprochen wurde. Ich befand mich beim lesen eher in der Gegenwart.
Sehr schön fand ich es, dass die Kampfszenen nicht bis in das letzte Detail ausgekostet wurden.
Der Spannungsbogen setzte schon recht früh ein und wurde Stück für Stück erweitert, alle Fragen die ich mir als Leser um Florine gestellt habe wurden mir im laufe der Geschichte beantwortet.
Sehr angenehm empfand ich es, dass die Vampire und Werwölfe in dieser Geschichte auch zu Aktivitäten fähig waren, die diese Geschöpfe in anderen Geschichten eben nicht konnten.

Das Ende war sehr schön und hatte in meinen Augen auch eine Botschaft für die Leser.
Ich weiß, dass ich ganz bestimmt auch die nachfolgenden Bände lesen werde.

Ich vergebe vier von fünf Sternen für dieses Buch.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

05 May, 2010 08:14 36 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Durch eine Leserunde bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Schon allein das dunkel gehaltene Cover mit einem Wolf im Mondenschein, einer Dame mit einem Fächer vor dem Gesicht und der blutrote Buchtitel haben mich sehr neugierig werden lassen.

Das Buch handelt von Florine, einem jungen Mädchen von 18 Jahren, welches in einem Findelhaus aufgewachsen ist und nun in einem Bordell als Gehilfin der Madame Crysantheme arbeitet. Florine bereitet Feste vor und dekoriert die Räumlichkeiten hierfür. Bei einem dieser Feste lernt sie den Werwolf Cassian kennen. Sie geht mit ihm eine Beziehung ein, die einige Höhen und sehr viele Tiefen mit sich bringt, die es zu überwinden gibt.

Schon nach wenigen Seiten war ich komplett in die Handlung eingetaucht und es fiel mir immer wieder aufs Neue schwer Lesepausen einzulegen.
Der Schreibstil war richtig spannend und flüssig und daher gut zu lesen. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben und es ist ihr gelungen, den Leser tief in die Handlung eintauchen zu lassen.

Die Charaktere wurden sehr detailliert beschrieben, so dass ich mich sehr gut in sie hineinversetzten konnte. Ich hatte immer das Gefühl, ich sehe das Geschehene direkt vor meinen Augen. Die Beschreibung der Werwölfe hat mir in diesem Buch besonders gut gefallen.

Das Ende fand ich sehr gelungen. Ich konnte mir es mir nicht verkneifen ein paar Tränchen zu vergießen.

Fazit:

Ein sehr spannendes Buch, welches ich guten Gewissens weiter empfehlen kann. Ich freue mich nun schon auf den zweiten Teil.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

09 May, 2010 23:15 59 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
berghexe98
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:
Als Antonia Munoz hat mir das Erstlingswerk der Autorin sehr gut gefallen. Als Lara Wegner hat sie jedoch einen treuen Fan in mir gefunden. Die Autorin bleibt ihrer historischen Linie treu. Bringt nun aber unverkennbar mystische Elemente in ihre Geschichte ein.

So findet man sich im Paris des 18. Jahrhunderts wieder. In Erwartung eines Vampir- und Werwolfromans aus dem momentanen Hype entstanden, viel mir der Einstieg zuerst sehr schwer. Jedoch hat die Autorin mit der Wahl des Jahrunderts etwas völlig neues und einzigartiges erschaffen.
Man trifft auf die 18-Jährige Florine, die sich im Haus der Madame Chrysamtheme verdingen muss. Zwar ist ihr das Schicksal einer Kurtisane oder gar Hure bisher erspart geblieben, jedoch trifft sie bei einem Arrangement auf Wesen, die sie sich nie erträumt hätte. Cassian wird von dem Comte Saint-Germain in Ketten gelegt und gefangen gehalten. Bei seiner Flucht nimmt er Florine als Geisel. Lässt sie jedoch wieder frei.
Doch beide kommen nicht voneinander los. Dadurch wird auch das Interesse von Saint-Germain geweckt und er bringt Florine zu Mica, einem Vampirfürsten. Dieser hat sein ganz eigenes Interesse an dem Mädchen…

In dem Roman wird die Uralte Feindschaft zwischen Vampiren und Werwölfen thematisiert. Jedoch bekommen es beide Seiten mit Florines Charakter nicht ganz einfach zu tun. Der Charakter hat pepp und witz und verlangt den Rassen einiges ab.
Auch zeichnet die Autorin mit ihren Worten ganz eigene Bilder von Werwölfen. Einerseits die majestätischen Menschen und Wölfe die sie die meiste Zeit sind. Andererseits die Bestien, zu denen sie im Mondlicht werden können. Dazu kommt ein bedrohlicher und rätselhafter Feind.

Fazit:
Als Fazit kann man sagen, dass der Roman sowohl romantisch sein kann, als auch superspannend und definitiv fesselnd. Ein Buch, dass ich uneingeschränkt weiterempfehle!

11 May, 2010 14:53 21
Antonia Antonia ist weiblich


Dabei seit: 17 Jan, 2010
Beiträge: 61
Heimatort: Neu-Isenburg

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ihr Lieben!

Auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank dafür, dass wir gemeinsam einen Ausflug in die Vergangenheit gemacht haben und ihr mit mir durch die Welt meiner Werwölfe gestreift seid.

Ich freue mich über eure Rezis und hoffe, dass der Gruselfaktor den Unterhaltungswert nicht geschmälert hat.

Zuletzt ein kleiner Tipp: Haltet euch von Kerlen fern, bei denen es aus der Kehle, statt aus dem Magen knurrt und falls das nicht gelingt, vergesst nicht, immer genügend Milch im Haus zu haben. Zwinker

Bis dann Flickan W2
Eure Antonia (Lara Wegner)

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße
Lara Wegner

12 May, 2010 10:27 04 Antonia ist offline Email an Antonia senden Homepage von Antonia Beiträge von Antonia suchen Nehmen Sie Antonia in Ihre Freundesliste auf
elfe75
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich den vorherigen Meinungen nur voll und ganz anschließen!!!
Mich hat das Buch derart gefesselt, dass ich es in einem rutsch am Abend durchgelesen habe (oder besser gesagt bis in den Morgen breit grins ).

Die Geschichte rund um Cassian und Florune ist wunderbar aufgebaut und man kann sich voll und ganz in die beiden versetzen; obwohl ich nicht weiss, ob ich selber so willensstark wie Florine wäre. Aber wenn man als Findelkind aufwächst und sich durchsetzt, hat man wahrscheinlich einiges an Rückgrat.

Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten ihn zu lesen!!!

12 Apr, 2011 08:40 42
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co V - Z » [Werwölfe] Wegner, Lara - Söhne der Luna 1: Im Bann des Wolfes 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2936 | prof. Blocks: 7076 | Spy-/Malware: 10095
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH