RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Fantasy] Simon, Lars - Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Simon, Lars - Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Simon, Lars
Titel: Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen
Originaltitel: --
Verlag: dtv
Erschienen: 2016
ISBN-13: ISBN 978-3-423-21651-7
Seiten: 432
Einband: Taschenbuch
Serie: Lennart Malmkvist, Band 01
Preis: 9,95 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv die Comedy-Romane ›Elchscheiße‹, ›Kaimankacke‹ und ›Rentierköttel‹ sowie der Urban-Fantasy-Roman ›Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen‹ erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.


Quelle: dtv

Inhaltsangabe:
Zitat:
Der Beginn einer fantastischen Reise …
Göteborg. Im Leben des erfolgreichen jungen Unternehmensberaters Lennart Malmkvist geschehen sonderbare Dinge. Ein Leierkastenmann in rotem Frack und zerbeultem Zylinder verfolgt ihn nicht nur am helllichten Tag, sondern bis in seine Träume, er verliert kurzzeitig die Sprache, was ihm die fristlose Kündigung einbringt, und schließlich vermacht ihm sein skurriler Nachbar, der alte Buri Bolmen, auch noch seinen Zauber- und Scherzartikel laden – inklusive übellaunigem Mops. Alles ziemlich seltsam, bis es noch seltsamer wird. Mops Bölthorn beginnt während eines Gewitters zu sprechen: Lennart sei der Auserwählte. Er müsse sein magisches Erbe annehmen und außerdem den Mord an Buri aufklären. Mord? Magisches Erbe? Ein Hund, der spricht? Lennart sieht sich bereits auf der Couch eines Therapeuten … Doch am Ende behält Bölthorn recht, und es geht um weitaus mehr als schlichte Magie.


Quelle: dtv

Meine Meinung
Lennart Malmkvist ist ein ehrgeiziger junger Mann. Seine Ziele hat er fast alle erreicht. Kurz vor dem Abschluss eines wichtigen Vertrages für seine Firma, stirbt jedoch ein guter Bekannter und hinterlässt nicht nur einen Scherzartikelladen, sondern auch einen ziemlich seltsamen Mops namens Bölthorn. Lennart weiß damit nichts anzufangen und möchte das Erbe ausschlagen. Doch dann passieren Dinge, die nicht nur Lennart zum Grübeln bringen, sondern auch sein Leben gehörig durcheinander wirbeln. Und so lässt er sich auf das Abenteuer Mops und eigenen Laden ein. Schon bald lernt er, dass es noch andere Dinge auf der Erde gibt. Dinge, die man sich nicht vorstellen kann.

Schon der Titel des Buches lädt dazu ein, sich dem Inhalt näher zu widmen. Und so konnte ich im Rahmen einer Leserunde zusammen mit dem Autor das Buch ausgiebig genießen.

Der witzige und sarkastische Schreibstil des Autors lässt einem förmlich durch das Buch fließen. Dazu kommt eine spannende und interessante Geschichte und schon haben wir eine Story, die sich zu einem Monatshighlight entwickelt hat.

Wir lernen am Anfang Lennart kennen, einen jungen Mann, der in einer angesehenen Firma angestellt ist und sich durch seine Engagement und seinen Ehrgeiz eine hohe Position angeeignet hat. Er genießt das Vertrauen des Chefs und ist mit sich selbst sehr zufrieden, weil er genau das tut, was er tun möchte. Glaubt er zumindest.

Er lebt in einem teuren Viertel von Göteborg und teilt sich das Mietshaus unter anderem mit der quirligen Italienerin Maria, die neben italienischen Arien auch das italienische Essen zelebriert. Sie kocht leidenschaftlich gerne und hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle anderen auch damit zu versorgen. So auch Lennart und zum zweiten auch den Besitzer des Scherzartikelladens, Buri Bolmen.

Eben dieser wird eines Tages ermordet in seinem Laden aufgefunden. Lennart wird daraufhin von er Polizei als Zeuge verhört und kurz darauf zu einer Testamentseröffnung geladen. Dort wartet eine Überraschung auf ihn: er erbt den Laden und den Mops des Ladenbesitzers. Der Mops, der auf den urigen Namen Bölthorn hört, stellt Lennarts Leben von da an gehörig auf den Kopf. Denn er kann etwas, was man einem Mops gar nicht zutraut. Sprechen!

Von da an läuft alles mehr schlecht als recht. Es kommt zu einigen Überraschungen, sehr vielen Ungereimtheiten, neuen, ungewöhnlichen Bekanntschaften und etlichen magischen Momenten.

Die Geschichte ist ungewöhnlich. Zwar ist es nicht neu, dass es um Magie geht, doch die Umsetzung finde ich sehr interessant. Vor allem, dass hier mit Hilfe eines Hundes neue zauberhafte Elemente eingebracht werden.

Der Autor hat hier Charaktere geschaffen, die man einfach lieben muss. Allen voran natürlich der Mops Bölthorn, dicht gefolgt von Lennart und seinen Freunden Maria und Frederik.

Dann gibt es natürlich die Gegenspieler, die im ersten Moment sympathisch erscheinen, sich dann aber zu etwas entwickeln, mit dem man nicht gerechnet hat. Oder Personen, die man gar nicht mag und sich dann herausstellt, dass sie doch gar nicht so doof sind.

Das mag ich an Romanen. Die Entwicklungen sollen unvorhersehbar sein. Die richtige Mischung aus Gut und Böse soll dazu führen, dass man nicht mehr loslassen kann.
Und so war es hier eben.

Dazu kommt der fantastische Teil. Magie spielt eine große Rolle und Lennart wird langsam an dieses Thema herangeführt. Da er eher der Skeptiker ist, braucht es natürlich seine Zeit, ihn davon zu überzeugen. Aber Bölthorn hat hier so seine ganz eigenen Methoden.

Fazit:
Ein zauberhafter Roman rund um einen jungen Mann, dessen Leben gehörig durcheinander gewirbelt wird.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

11 Dec, 2016 17:19 50 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6325
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Lennart Malmkvist ist ein erfolgreicher Unternehmensberater. Er hat zu seinen Nachbarn ein sehr gutes Verhältnis. Seine Nachbarin Maria kocht immer die tollsten Sachen für ihn und seinen Nachbarn Buri Bolmen, der einen Scherzartikelladen führt. Lennart ist der Bote für Buri Essen. Eines Tages brennt noch spätabends Licht in Buris Laden. Lennart macht sich keine weiteren Gedanken. Doch am nächsten Morgen wird er von der Polizei aus seiner Wohnung geklingelt. Mit Buri ist etwas Schreckliches passiert, er ist tot. Die Beamten können sich die ganzen Umstände nicht erklären. Es wurde nur Buris Finger und ein Haufen Asche gefunden. Buri hatte einen Hund und dieser kann leider nicht bei Maria bleiben, sie leidet an einer Hundeallergie. Also soll sich Lennart darum kümmern. Doch der hat weder Zeit noch Lust dazu. Lennart bekommt einen Anruf von Buris Anwalt, er sei der Erbe des Ladens, könne aber dieses nur Antreten, wenn er sich um das Tier kümmert. Bei einem Gewitter beginnt Mops zu sprechen…

Als ich den Klappentext gelesen habe war ich hin und weg und wusste ich musste dieses Buch unbedingt lesen. Obwohl ich noch nie etwas von Schweden gelesen habe und das Land nur aus den Inga Lindström Filmen kenne, war das natürlich für mich eine Herausforderung. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Den Mops habe ich richtig ins Herz geschlossen. Mir haben die Passagen in den er spricht sehr gut gefallen. Auf eine Fortsetzung dieser Reihe freue ich mich riesig.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

25 Dec, 2016 19:29 44 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Buri Bolmen, Inhaber eines Zauberei- und Scherzartikelladens, wurde ermordet. Sein Nachbar, der Unternehmer Lennart Malmkvist, erbt den Laden, wenn er sich ein Jahr lang um den Mops des Verstorbenen kümmert.
Nachdem Lennart gekündigt wurde, nahm er das Erbe an und kurz darauf fing der Mops an zu reden. Lennart erfuhr Ungeheuerliches und mit der Ruhe war es nun vorbei...

Ich habe dieses Buch gelesen, weil mir der Schreibstil des Autors gefällt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Story war durchweg spannend und ich musste oft schallend lachen.

Die einzelnen Charaktere waren wunderbar beschrieben und auch die mir unbekannte Gegend konnte ich mir sehr gut vorstellen. Lennart ist ein sympatischer Mann, der mit seinem Leben bisher vollauf zufrieden war. Bölthorn ist mir auch ganz schnell ans Herz gewachsen. Der übergewichtige und eigenwillige Mops ist etwas ganz besonderes. Die Nachbarin Maria verköstigt ihre Freunde mit italienischen Leckereien. Und auf seinen Freund Frederik kann er sich verlassen.
Lennarts Leben wurde von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. Wer hat den alten Buri ermordet? Warum kann der Mops sprechen? Wer hat Lennarts Kollegin Emma überfallen? Warum steht Lennart für die eisige Polizistin Maja als Täter fest?

Es gab überraschende Wendungen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Am Ende wurde einiges geklärt, aber einiges blieb auch offen für die Fortsetzung. Normalerweise mag ich so offene Enden nicht, aber hier stört es mich nicht ganz so sehr.

Fazit:
Magie kann witzig, aber auch gefährlich sein.
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

03 Jan, 2017 09:04 26 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Lars Simon ist mir bereits durch seine humorvolle Reihe um Torsten Brettschneider bekannt. Ich habe diese Bücher sehr gerne gelesen. Nun ist der erste Teil einer neuen Reihe erschienen, die einige Fantasyelemente beinhaltet. Obwohl das Genre Fantasy normalerweise nicht zu meinen bevorzugten gehört, habe ich des Autors wegen doch zu diesem Roman gegriffen und es keine einzige Zeile lang bereut.

Lennart Malmkvist ist ein erfolgreicher Unternehmensberater, der zufrieden und mehr oder weniger glücklich in Göteborg lebt. Im Erdgeschoss des Hauses, in dem er lebt, befindet sich ein Laden für Zauber- und Scherzartikel. Dessen Inhaber Buri Bolmen kommt eines Tages auf seltsame Art und Weise ums Leben. Zudem widerfahren Lennart ab diesem Zeitpunkt merkwürdige Dinge. Ihm begegnet ein Leierkastenmann, den offensichtlich nur er sehen kann. Bei einem wichtigen Kundengespräch kann er auf einmal nicht mehr richtig reden. Als er dann noch erfährt, dass Buri Bolmen ihm seinen Laden mitsamt dem Mops Bölthorn vererbt hat, versteht Lennart die Welt nicht mehr. Aber es soll noch schlimmer kommen …

Lars Simon hat in seinem neuesten Werk Humor und Fantasy aufs Trefflichste vereint. Die Figuren und die Story sind zum Teil so skurril, dass ich beim Lesen laut lachen musste. Allen voran wäre da natürlich der seltsame Mops Bölthorn zu nennen, der sprechen kann und Lennart nach und nach mit der Magie vertraut macht. Aber auch die Nebenfiguren sind sehr liebevoll gezeichnet. Besonders hat mir Lennarts Nachbarin Maria gefallen, eine Italienerin, die Musik und Kochen über alles liebt. Außerdem gibt es noch Frederik, Lennarts Freund, der ein echter Nerd ist und Lennart unterstützt.

Die Geschichte wird immer rätselhafter und hält einige Überraschungen für den Leser parat. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die ich mit absoluter Sicherheit auch lesen werde.


Fazit:

Humorvolle Fantasy, die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

15 Jan, 2017 21:54 15 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13507
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Nachdem mir die drei Bände der Tierkost-Reihe sehr gut gefallen haben, war ich natürlich sehr neugierig was uns Lars Simon mit seiner neuen Reihe um Lennart Malmkvist zu erzählen hatte.
Und ich kann sagen, mir hat die Geschichte ausgezeichnet gefallen. Die Elemente aus dem Bereich der Fantasie und seinen ureigenen Wortwitz konnte ich mich nicht entziehen. Es war spannend und lustig, beides hat Lars Simon in meinen Augen sehr gekonnt vereint. Es war nicht nur der sprechende Mops der mich in seinen Bann gezogen hat. Sondern das Gesamtbild der Geschichte. Lennart schien zu beginn ein völlig Zufriedener mit seinem Leben zu sein, welches Buri Bolmen dann völlig durcheinander brachte mit seinem Testament. Doch nachdem Lennart sich dem gestellt hatte lief es auch in seinen Gedankengängen besser.
Auch wenn am Ende Fragen offenblieben, hat mir der Auftakt dieser Serie sehr gefallen. Ich denke die offenen Fragen werden in den folgenden Teilen alle beantwortet werden. Ich freue mich auf die Fortsetzung! Sehr gelungen fand ich auch das Cover des Buches. Ich hoffe der Verlag bleibt bei dieser Art.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

23 Jan, 2017 10:55 09 Netha ist online Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Fantasy] Simon, Lars - Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen (Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7829
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH