RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: J - L » [Science-Fiction] Kaufman, Amie + Spooner, Meagan - These Broken Stars: Lilac und Tarver (Band 01) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Text Kaufman, Amie + Spooner, Meagan - These Broken Stars: Lilac und Tarver (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kaufman, Amie und Spooner, Meagan
Titel: Lilac und Tarver
Originaltitel: These Broken Stars
Verlag: Carlsen
Erschienen: 2016
ISBN-13: 978-3-551-58357-4
Seiten: 496
Einband: Hardcover
Serie: These Broken Stars, Band 01
Preis: 19,99 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.


Quelle: Carlsen

Zitat:
Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.


Quelle: Carlsen

Inhaltsangabe:
Zitat:
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...


Quelle: Carlsen

Meine Meinung
Lilac LaRoux ist die behütete Tochter eines reichen Vaters. Tarver kommt dagegen aus der Mittelschicht und wurde nur durch seinen Mut beim Militär zu einem höheren Rang berufen und ist deshalb bekannt. Als sich die beiden auf der Icarus, einem Raumschiff, das erste Mal begegnen, merken sie, dass sie etwas besonderes verbindet. Und kurz darauf merken sie auch, was. Als die Icarus abstürzt, können sie die beiden in einer Rettungskapsel auf einen in der Nähe befindlichen Planeten retten. Doch scheinen sie die einzigen Überlebenden zu sein... und auch die einzigen auf dem Planeten.

Mein Juni-Highlight 2016... das kann ich von vornherein sagen. Die Autorinnen haben mich mit ihrer wunderschönen Schreibweise total in den Bann gezogen und ich konnte, nein wollte einfach nicht aufhören zu lesen.

Allein der Anfang zieht einem schon in den Bann und man will unbedingt wissen, wie es Lilac und Tarver durch den Verlauf der Geschichte schaffen. Hat man am Anfang wirklich noch den Vergleich mit dem Film "Titanic" wird es jedoch später raus eine sehr eigenständige Geschichte, die sich mit vielen überraschenden Wendungen und wendigen Überraschungen am Leben hält.

Lilac ist am Anfang fast schon ein nerviger Charakter. Doch wenn man sie näher kennenlernt und Dinge aus ihrer Vergangenheit hört, kann man sich vorstellen, warum sie so ist, wie sie ist. Aber auch Lilac merkt, dass sie mit ihrer Vergangenheit abschließen und sich ein eigenständiges Leben aufbauen muss. Und so fängt sie an, alles selbst in die Hand zu nehmen und macht deshalb eine sehr positive Verwandlung durch.
Tarver dagegen war mir von Anfang an sehr sympathisch. Der nette Junge aus der Mittelschicht, der es durch Mut und Geschick zu etwas Höherem geschafft hat. Leider wird er von vielen aber nicht richtig akzeptiert und sie sehen in ihm etwas, was er gar nicht ist. Doch Tarver weiß das, lässt sich dadurch nicht unterkriegen und bleibt wie er ist. Sympathisch, nett und charmant.

Dies ist eine Liebesgeschichte, die im All ihren Anfang nimmt und sich durch den Absturz des Raumschiffs und dem Aufenthalt auf einem unbewohnten Planeten ständig steigert. Die Ausgangssituation für die Autorinnen war sehr schwer, doch haben sie es geschafft, eine spannende Geschichte zu kreieren, die mit vielen Überraschungen gespickt ist und somit eine sehr - zumindest bei mir - bannende Wirkung hatte.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und hat mich zeitweise ein bisschen an Marissa Meyer mit ihren Luna-Chroniken erinnert. Auch bei ihr hatte ich Mühe, die Bücher zur Seite zu lesen, weil sie irgendwie an meinen Fingern kleben blieben.

Aber nicht nur das Innere überzeugt durch eine gefühlvolle und spannende Geschichte, auch das Äußere ist mal wieder ein absoluter Hingucker. So kennt man den Carlsen-Verlag. Allein schon wegen dem schönen Cover lohnt es sich, das Buch im Regal stehen zu haben. Da ich "nur" die ebook-Version gelesen habe, werde ich mir das Printbuch jedoch bestimmt noch für mein Regal besorgen.

Die Autorinnen haben sich auch noch etwas Besonderes für ihr Buch einfallen lassen. Zwischen den einzelnen Kapiteln, die immer wieder entweder aus Tarvers oder aus Lilacs Sicht geschrieben sind, gibt es Gesprächsfetzen. Dabei handelt es sich um eine Verhör von Tarver. Hier meint man zuerst, dass fast schon das Ende des Buches am Anfang verraten wird, aber je mehr man von diesen Gesprächsfetzen liest, umso mehr merkt man, dass alles doch nicht so ist, wie es scheint.

Ich kann das Buch als sehr emotional beschreiben, da sowohl bei Lilac als auch bei Tarver einiges ans Tageslicht kommt, was beide nicht erwartet hätten.

Am 25. November 2016 erscheint der Folgeband der Trilogie "These Broken Stars - Jubilee und Flynn". Ich warte sehnsüchtig darauf und hoffe, dass die Autorinnen das Niveau halten und mich wieder restlos begeistert können.

Fazit:
Spannend, emotional und wunderschön. Ein genialer Auftakt zu einer hoffentlich genauso genialen Trilogie.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

27 Jun, 2016 19:16 04 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: J - L » [Science-Fiction] Kaufman, Amie + Spooner, Meagan - These Broken Stars: Lilac und Tarver (Band 01) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7526
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH