RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » [Krimi] Sawatzki, Andrea - Der Blick fremder Augen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2894
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Sawatzki, Andrea - Der Blick fremder Augen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Sawatzki, Andrea
Titel: Der Blick fremder Augen
Originaltitel: -
Verlag: Droemer HC
Erschienen: 1. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3426281390
Seiten: 304
Einband: Gebundenes Buch
Serie: -
Preis: 19,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Andrea Sawatzki gehört zu den beliebtesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen, unter anderem bekannt für die Rolle der Tatort-Hauptkommissarin Charlotte Sänger, für die sie von 2001 bis 2009 vor der Kamera stand. Gleich ihr erster Spannungsroman „Ein allzu braves Mädchen“ wurde ein SPIEGEL-Bestseller und begeisterte Kritiker wie Leser. Auch ihre folgenden Bücher, die Familienkomödien „Tief durchatmen, die Familie kommt“ und „Von Erholung war nie die Rede“ eroberten die Bestsellerlisten. Beide Bücher werden für das ZDF verfilmt. Andrea Sawatzki ist mit dem Schauspieler Christian Berkel verheiratet, die beiden haben zwei Söhne und leben in Berlin.

Quelle: Drömer Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
In ihrem beklemmend intensiven Psychothriller "Der Blick fremder Augen" beweist Andrea Sawatzki, eine der beliebtesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen und SPIEGEL-Bestsellerautorin, erneut ihre besondere Fähigkeit, tief in die Psyche ihrer Figuren einzutauchen und hochspannende Plots zu entwickeln. In diesem Auftaktband zu Sawatzkis Thrillerreihe um die gestandene Berliner Kommmissarin Melanie Fallersleben zeichnet sie das spannende, schockierende Psychogramm einer gequälten Seele.

Die Tote lehnt am Stamm einer Kiefer. Ihr Gesichtsausdruck ist entrückt, die Wimperntusche verschmiert, die Kehle durchtrennt. Kommissarin Melanie Fallersleben hat zunächst kaum verwertbare Spuren, und der Täter wird durch sein scheinbar ganz normales Leben allzu gut verborgen. Auch die folgenden Morde liefern der Ermittlerin keinen echten Hinweis. Doch dann erhält sie eine erste verstörende Botschaft …

Quelle: Drömer Verlag

Meine Meinung:

Katrin hat ein trauriges Leben. Als Kind von den eigenen Eltern misshandelt, erlebt sie als einzige glückliche Zeit ihre Schwangerschaft. Gemeinsam mit Ehemann Bernd freut sie sich auf das Baby, will ihm die schöne Kindheit geben, die sie selbst nicht hatte. Doch ihr Baby ist tot, und Katrin kommt nur noch mit Tabletten über den Tag. Für ihre Umwelt wird sie unausstehlich.

Mel ist Kommissarin und auch sie ist nicht zufrieden mit ihrem Leben. Sie ist Ende 40, die Falten nehmen zu. Ihr Job ödet sie an. Ihr Freund hat sich eine Jüngere gesucht, nachdem sie ihn jahrelang ausgehalten hat. Doch Zeit für Trübsinn bleibt ihr nicht, denn in Berlin werden in kurzen Abständen Menschen ermordet, die alle eine Verbindung zu scheinen haben.

Ich stand diesem Roman etwas skeptisch gegenüber. Von der Autorin kannte ich noch kein Werk und überlegte, ob eine Schauspielerin auch Krimis schreiben „muss“. Als die ersten Sätze kurz und abgehackt waren, fühlte ich mich zunächst bestätigt. Ich habe meine Meinung aber sehr schnell geändert und das Buch an einem Tag verschlungen.

Obwohl der Täter schnell feststeht, war es sehr spannend, sowohl Mel bei der Aufklärung zu folgen, als auch die Gedanken des Täters zu kennen.

Sehr gefallen haben mir die Nebenfiguren, wir der junge übereifrige Kommissar Herr Müller oder Katrins Ehemann Bernd. Die Rückblicke in Katrins grausame Kindheit ließen mich schaudern.

Ich gebe dem Buch trotzdem nicht die volle Punktzahl, da einige Erzählstränge nicht zu Ende geführt wurden. Ich finde es schade, dass ich als Leserin neugierig gemacht wurde, aber das weitere Geschehen nicht erzählt wurde. Vielleicht hat sich die Autorin dieses für eine Fortsetzung aufgehoben.


Fazit:

Andrea Sawatzki hat sehr eindrucksvoll beschrieben, wozu eine gefolterte Seele fähig ist.


Bewertung:

Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

05 Apr, 2016 12:34 17 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » [Krimi] Sawatzki, Andrea - Der Blick fremder Augen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7829
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH