RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Kölpin, Regine - Wer mordet schon am Wattenmeer? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2893
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Kölpin, Regine - Wer mordet schon am Wattenmeer? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Kölpin, Regine
Titel: Wer mordet schon am Wattenmeer
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 2. Juli 2014
ISBN-13: 978-3839215807
Seiten: 245
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: 9,99

Autorenporträt:

Zitat:
Regine Kölpin hat zahlreiche Romane und Kurztexte (unter Regine Fiedler für Kinder und Jugendliche) publiziert und gibt auch Anthologien heraus. Regine Kölpin leitet Schreibwerkstätten in der Jugend- und Erwachsenenbildung und inszeniert historische Stadtführungen mit Lesungen an den Originalschauplätzen. Die Autorin ist mehrfach ausgezeichnet worden, wie u.a. zwei Mal mit dem Jahrespreis der Ostfriesischen Autoren in den Jahren 2002 und 2004, sie war nominiert für den Kärntner Krimipreis 2008, erhielt den E.G.O.N. für Kinderliteratur 2009 und das Stipendium Tatort Töwerland 2010. 2011 erfolgte die Auszeichnung zur Starken Frau Frieslands und 2013 die Nominierung für den Quo Vadis Kurzgeschichtenpreis. Ihre Lesungen gestaltet sie, neben den Soloauftritten, auch mit einem abwechslungsreichen und auf die Texte abgestimmten Musikprogramm zusammen mit dem Gitarrenduo Rostfrei. Sie ist 1964 in Oberhausen geboren und lebt mit ihrer großen Familie in Friesland. Mehr unter: www.regine-koelpin.de

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Wer glaubt, die Nordseeküste sei eine friedliche und beschauliche Gegend, sieht sich getäuscht. Hinterm Deich, in den Marschwiesen, am Nordseestrand und im Moor lauern unsägliche Gefahren auf Besucher und Bewohner des Küstenstrichs. Begegnen Sie der friesischen Gemütlichkeit einmal anders und begleiten Sie die Autorin auf ihrer mörderischen Reise über die Ostfriesische Halbinsel. Sie werden die Nordseeküstenregion anschließend mit ganz anderen Augen sehen.

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Regine Kölpin nimmt die Leser mit auf eine mörderische Reise über die ostfriesische Halbinsel. Wie die meisten Autoren, beschränkt auch sie sich dabei fast gänzlich auf die Küstenregion und lässt ihre Mörder nicht ins südliche Ostfriesland reisen.

Die Kapitel sind nach Regionen aufgeteilt. Zunächst wird die Gemeinde/Stadt beschrieben, mit Anfahrtshinweisen sowie Kontaktdaten der Tourismusbüros. Darauf folgt ein Kurzkrimi, der in dieser Region spielt. Einzelne Stationen in den Geschichten sind mit Nummern versehen. Im Anhang jedes Kapitels gibt es touristische Informationen dazu.

Regine Kölpin hat bereits mehrere Küstenkrimis geschrieben, die mir überwiegend gut gefallen haben. Ich war daher sehr neugierig auf diesen kriminellen Freizeitplaner, obwohl ich kein Freund von Kurzgeschichten bin.

Die Krimis sind gut strukturiert, haben „Biss“ und einen angenehmen schwarzen Humor. Dass mir viele Schauplätze bekannt sind, war ein zusätzlicher Reiz. Ich fühlte mich gut unterhalten.

Die 125 Freizeittipps boten auch mir einige Anregungen. Manchmal kennt ein Urlauber die Landschaft besser als der Einheimische … Versucht man als Einheimischer doch, die überlaufenen Touristenhochburgen zu meiden.

Mir fehlt ein Inhaltsverzeichnis. Möchte man über eine bestimmte Region etwas nachlesen, muss erst mühsam das Buch bis dorthin durchgeblättert werden. Schade finde ich auch, dass nicht im Vorwort erklärt ist, dass es zu den Schauplätzen weitere Informationen gibt. So habe ich mich beim Lesen über die Nummern im Text gewundert, bis ich letztlich vorgeblättert und des Rätsels Lösung gefunden habe.

Fazit:

Angenehme Unterhaltung, nicht nur für Touristen.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

22 Dec, 2015 15:45 38 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Kölpin, Regine - Wer mordet schon am Wattenmeer? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7168
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH