RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co J - L » Losbohm, Nadja » [Gestaltenwandler] Losbohm, Nadja - Die Jägerin: Die Wiege des Bösen (Band 05) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Losbohm, Nadja - Die Jägerin: Die Wiege des Bösen (Band 05) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Losbohm, Nadja
Titel: Die Wiege des Bösen
Originaltitel: --
Verlag: Selfpublishing
Erschienen: 2015
ASIN: B00VYCK73I
Seiten: 276
Format: ebook
Serie: Die Jägerin, Band 05
Preis: 3,49 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
1982 in Hennigsdorf geboren, zog es die Autorin im Alter von sechs Jahren in die deutsche Hauptstadt, wo sie noch heute lebt und arbeitet. Dank der guten Gene ihrer Eltern interessiert sie sich schon seit Kindertagen für das Malen, Zeichnen und Fotografieren.
Tat sie sich anfangs noch schwer mit dem Lesen, wurde sie dank "Micky Maus" rasch zu einer Leseratte. Die Idee, eine eigene Geschichte zu verfassen, ereilte sie im Alter von 19.
Zehn Jahre dauerte es, bis das Erstlingswerk ,,Alaspis - Die Suche nach der Ewigkeit" fertig gestellt wurde und die Autorin den Mut fand, ihren Traum von einer Buchveröffentlichung mit anderen zu teilen.


Quelle: amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:
Nach ihrer Gefangenschaft und Folter ist Ada zurück in der St. Mary's Kirche und kämpft sich mühsam zurück auf das Schlachtfeld. Während sie hierbei gute Fortschritte macht, gerät das Rätsel um die Existenz der Monster fast in Vergessenheit. Hilfe kommt jedoch von unerwarteter Seite, und plötzlich sehen sich Ada und Michael einer unfassbaren Verschwörung gegenüber, die sich durch die Jahrhunderte zieht und darauf aus ist, eine uralte Schuld begleichen zu lassen...bis in alle Ewigkeit.
Die Lösung, all dem ein Ende zu setzen, ist nahe, doch mit ihr auch eine schwere Entscheidung, an deren Ende es um Leben oder Tod geht...für Pater Michael.
Wie wird Ada sich entscheiden?


Quelle: amazon

Meine Meinung:
Ada ist zurück in der St. Marys Kirche. Pater Michael hilft ihr, sich von der Folter und der Gefangenschaft zu erholen. Und sie nimmt ihr Training wieder auf. Bald schon kann Ada nachts wieder auf Jagd nach den Monstern gehen. Doch dann kommt ihr Bruder Alex und erzählt etwas Unglaubliches: Die Wiege des Bösen ist gefunden und dies zerrüttet Pater Michaels und Adas Bild von der Existenz der Monster.

Der letzte Teil der Jägerin-Reihe liegt mir vor und etwas wehmütig bin ich an diesen herangegangen. Von Anfang an habe ich Ada und Pater Michael begleitet, bin mit ihnen durch Dick und Dünn gegangen, durch Schmerz, Angst und Folter. Aber auch durch die Liebe, die die beiden miteinander verbindet.

Der letzte Band ist sehr emotional. Vor allem, da Ada und Pater Michael eine Entscheidung treffen müssen, die schwerwiegender nicht sein könnte.

Sehr gut gefallen haben mir Alex, Adas Bruder und sein treuer Freund Aiden, der mit seiner Familie einen kleinen Ruhepol darstellte.

Aber auch weitere Figuren, wie etwa Adas und Pater Michaels kleine Tochter, Aidens Tochter Mailin oder der alte Seebär Finbar Foley, der mit seiner Seemannssprache so manchen Heiterkeitspunkt in die Geschichte brachte.

Ein bisschen gestört hat mich, dass Ada eine eher passive Rolle einnimmt. Die Hauptarbeit liegt auf ihrem Bruder Alex. Da Ada ja die Jägerin ist, hätte ich mir auch gewünscht, dass von ihr etwas mehr Aktivität ausgeht.

Mit dem Ende war ich auch nicht ganz zufrieden. Aber das ist mehr meine persönliche Meinung. So, wie alles abgeschlossen wird, ist es gut, es wird alles aufgelöst. Ich kann hier leider nicht näher darauf eingehen, ohne etwas zu verraten.

Am Ende des Buches erwarten einem noch ein paar von der Autorin beantwortete Fragen wie etwa zur Namenswahl der Protagonisten oder den Schreibgewohnheiten. Eben ein kleiner Einblick in das Privatleben der Autorin.

Fazit:
Ein emotionales Ende der Reihe und vielleicht ja auch der Auftakt zu etwas Neuem!

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

12 Apr, 2015 14:18 34 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co J - L » Losbohm, Nadja » [Gestaltenwandler] Losbohm, Nadja - Die Jägerin: Die Wiege des Bösen (Band 05) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7171
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH