RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Bertholon, Delphine: Am Anfang war der Frost 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Bertholon, Delphine: Am Anfang war der Frost Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Delphine Bertholon
Titel: Am Anfang war der Frost
Originaltitel: Grâce (2012)
Verlag: Limes
Erschienen: Oktober 2014
ISBN-13: 978-3809026273
Seiten: 316
Einband: Taschenbuch
Preis: gebunden: 19,99 €
Serie: -

Autorenporträt:
Zitat:
Delphine Bertholon (geb. 1973) arbeitet als Drehbuchautorin in Paris. Nach zwei Romanen, die in der französischen Presse hochgelobt wurden, gelang ihr mit Am Anfang war der Frost der internationale Durchbruch.
Klappentext

Inhaltsangabe:
Zitat:
1981. Grâce Bataille führt in der Provinz ein Familienleben wie aus dem Bilderbuch – mit zwei wunderbaren Kindern und einem Mann, den sie abgöttisch liebt. Doch alles bricht in sich zusammen, als ein neues Au-Pair-Mädchen bei ihnen anfängt ...
2010. Grâce erwartet wie zu jedem Weihnachtsfest Besuch von ihren Kindern. Doch dieses Jahr ist alles anders. Ihr Mann, der dreißig Jahre zuvor wortlos verschwand, taucht wieder auf. Und plötzlich geschehen seltsame Dinge im einst idyllischen Haus ...
Klappentext

Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit einem Brief von C., in dem sie ihren Geliebten vermisst. Die Einleitung beginnt mit dem Weihnachtsbesuch von Nathan und seinen Kindern bei seiner Mutter Grâce. Zwischendurch immer wieder Tagebucheinträge von Grâce, beginnend am 7. März 1981. Nathan war gedanklich in der Vergangenheit und hat seiner toten Frau erzählt, was zwischenzeitlich geschehen ist.

Ich habe einige Zeit gebraucht, um mit der Geschichte einigermaßen warm zu werden. Die unterschiedlichen Zeitebenen und die sonderbare Erzählform in die Vergangenheit haben es mir schwer gemacht. Nathan leidet unter dem Verlust seiner Frau, die bei der Geburt der Zwillinge gestorben ist. Und Grâce leidet darunter, dass ihr Mann eines Tages spurlos verschwunden ist. Und nun, nach 29 Jahren, taucht er wieder auf und möchte seine Kinder sehen. Irgendetwas muss damals geschehen sein. Und seit seinem Auftauchen geschehen mysteriöse Dinge. Aus den Tagebüchern geht hervor, dass es irgendwie mit dem polnischen Kindermädchen zu tun hatte. Ich hatte schon sehr bald eine Vermutung.

Ich wusste lange nicht, was ich von dem Buch halten soll. Mehrmals war ich kurz davor, es auf die Seite zu legen und nicht mehr weiter zu lesen. Aber ich hatte die Hoffnung, dass ich irgendwann verstehe, um was es geht. Das war leider erst kurz vor Ende der Fall. Es war die traurige Geschichte einer verbitterten Frau mit schlimmen Folgen für die Kinder. Mit guten Willen kann ich dem Buch gerade noch 2 Sterne geben, denn es wurde zumindest alles schlüssig aufgeklärt.

Fazit:
Eine unglaubliche Familiengeschichte.
2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

07 Oct, 2014 08:23 16 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Bertholon, Delphine: Am Anfang war der Frost 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7515
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH