RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Liebe] Czukas, Liz - Kopf, Zahl oder Liebe 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Czukas, Liz - Kopf, Zahl oder Liebe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Czukas, Liz
Titel: Kopf, Zahl oder Liebe
Originaltitel: Ask Again Later ((Coin Flip))
Verlag: Loewe
Erschienen: 11. August 2014
ISBN-13: 978-3785579473
Seiten: 272
Einband: Broschiert
Serie: -
Preis: 9,95 €


Autorenporträt:

Zitat:
Liz Czukas ist freischaffende Autorin für ernste und langweilige Auftragsarbeiten und für Jugendbücher (die kaum ernst und nie langweilig sind). Sie lebt in der Nähe von Milwaukee mit ihrem Ehemann, einem Sohn und der lautesten Katze der Welt. Sie surft viel zu viel im Internet, tippt zu laut (meint ihr Ehemann) und liebt Katastrophenfilme. Sie hat ständig Ohrwürmer und gewann einen Preis bei einem Hula-Hoop-Wettbewerb.


Quelle: Klappentext

Inhaltsangabe:

Zitat:
Wenn Heart etwas noch mehr nervt als ihr bescheuerter Name, dann sind es große Gefühle und deren Inszenierung. Deshalb sind Hearts Pläne für den Abschlussball auch so perfekt: eine fröhliche Party mit ihren Freunden, ohne den Druck, ein tolles Date zu finden. Doch dann bekommt Heart völlig unerwartet gleich zwei Einladungen zum Ball. Weil Heart sich nicht entscheiden kann, wirft sie eine Münze … und damit nimmt das Chaos seinen Lauf. Von da an kann sie beide Varianten des Ballabends erleben – mit allen Höhepunkten und Peinlichkeiten!


Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Welches junge Mädchen träumt nicht davon, von gleich mehreren Verehrern zum Abschlussball eingeladen zu werden? Bei der 17-jährigen Heart LaCoeur verhält es sich allerdings ein wenig anders. Der ursprüngliche Plan, den Ballabend mit ihren Freunden zu gestalten, gerät etwas ins Hintertreffen, als sie unfreiwillig zwei Einladungen erhält: Die eine ist eine mehr oder weniger von ihrem Bruder erzwungene Einladung mit seinem frisch von seiner Freundin getrennten Kumpel Troy und die andere kommt von Hearts, sich ihr gegenüber frisch als schwul geoutetem, Kumpel Ryan. Heart, die sich geschworen hat, diesen Prom gänzlich dramafrei und ohne Dates zu verbringen, steht nun plötzlich vor der Entscheidung entweder ihre Clique oder einen der beiden Jungs, die ihre Hilfe benötigen, zu enttäuschen. Als sie auch nach langer Zeit des Abwägens zu keinem Entschluss kommen kann, wirft sie eine Münze …

… und genau hier kommt der Leser in den Genuss, sich vorzustellen, wie der Abend mit beiden abgelaufen sein könnte. Aus der Ich-Perspektive schildert Heart sowohl einen möglichen Abend der Kopf-Variante mit Troy als auch der Zahl-Variante mit Ryan. Hier hat sich die Autorin dafür entschieden, beide Erzählstränge parallel laufen zu lassen, also immer ein Kapitel Kopf und ein Kapitel Zahl, was dem Ganzen etwas mehr Pep verleiht, weil so der unmittelbare Vergleich da ist, wie es situationsbedingt mit beiden Partnern gelaufen wäre.

Ganz im Gegensatz zu Hearts Vorhaben, den Abend möglichst dramafrei zu verbringen, jagt hier ein Missgeschick das nächste und ich habe Hearts geradezu stoische Gelassenheit schon richtig bewundert. Weder das an der Rückennaht gerissene und mit Panzertape geflickte Vintagekleid noch das Desaster auf der Tanzfläche oder der Angriff von Troys eifersüchtiger Exfreundin bringen Heart aus der Ruhe. Und plötzlich zwischen den ganzen Zahlen und Köpfen noch eine weitere Möglichkeit heraus: Hearts bester Freund Chase alias Schröder, der er sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, sie aufzuziehen, wo er nur kann und sie mit Spitznamen bedenkt wie „Niere“ oder „Bauchspeicheldrüse“, stellt plötzlich fest, dass an der Aussage „Was sich neckt, das liebt sich“ wohl doch etwas dran ist.

Mit viel Witz und kurzweiligen Schilderungen ist es Liz Czukas nicht nur gelungen, die eigentliche Zielgruppe bestens zu unterhalten, sondern auch mich, der dem Jugendalter schon etwas länger entwachsenen Leserin. Zwar ist dieser Wechsel zwischen Kopf und Zahl irgendwann auch etwas ausgelutscht, aber der amüsante Schreibstil macht alles wieder wett. Hier fällt mir jetzt spontan die Szene auf der Tanzfläche ein. In ihr wird Heart von Troys Ellenbogen am Hinterkopf getroffen und sie fällt auf die Tanzfläche, wo ihr noch jemand auf die linke Hand tritt und Troy zieht sie hoch und sagt zu ihr: "Du hast ja echt viel Pech heute Abend. Du solltest besser aufpassen."

Aufgrund des Titels hätte ich dem Buch wohl keine Aufmerksamkeit geschenkt, das Cover jedoch ist so farbenfroh, dass es wie ein Magnet wirkt. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Von mir gibt es vier Sterne und eine Empfehlung.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

25 Aug, 2014 21:49 32 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Heart LaCoeur wollte eigentlich mit ihren Freunden zum Promball gehen, der "Dramafrei-beim-Prom-dabei-Crew", aber dann bekommt sie unerwartet eine Einladung von Ryan und als ob das noch nicht genug wäre hat ihr Bruder ihr auch noch ein Date für diesen Abend beschafft und zwar mit seinem Kumpel Troy. Heart weiß nun gar nicht was sie machen soll, aber Schroeder bringt sie auf eine gute Idee wie sie herausfinden kann mit wem sie nun zum Ball gehen soll und zwar per Münzwurf. Aber dann erlebt Heart den Abend plötzlich einmal mit Ryan an ihrer Seite und einmal mit Troy und beide Dates könnten unterschiedlicher nicht sein.

Heart fand ich einfach klasse, sie ist so sympathisch, witzig und freundlich, kann aber auch mal austeilen ohne dabei richtig fies zu werden und auch einstecken. Die Gespräche zwischen Ryan und ihr waren so bezaubernd, aber auch die zwischen Schroeder und ihr habe ich echt genossen, bei den beiden mußte ich auch oft lachen. Die Spitznamen die Schroeder ihr gibt sind so herrlich, vor allem kamen die immer so trochen bei ihm raus, als würde sie wirklich so heißen, echt herrlich. Und Hearts Freunde sind auch total super, das war ein so schöner Zusammenhalt zwischen allen, jeder hat jedem geholfen und das ohne großes Trara, wenn jemand Hilfe brauchte dann waren alle sofort da und haben einfach ihr bestes gegeben.

Ich habe mich beim lesen der Geschichte echt wohl gefühlt und ich könnte mir die Story auch gut als Film vorstellen, denn es passiert wirklich allerhand lustiges, dramatisches, romantisches und noch vieles mehr. Ich fand die Parts mit Ryan übrigens einen Tick besser als die mit Troy, denn der war ja nur schlimm, aber vor allem Phil, Hearts Bruder fand ich unmöglich, wie der sich gegenüber seiner Schwester benommen hat war einfach nur schrecklich, aber es hielt sich trotzdem alles noch im Rahmen und es gab ja zum Glück auch immer noch Hearts Freunde, die vieles aufgelockert haben. Außerdem habe ich mich zu keiner Zeit gelangweilt, weil es immer wieder Überraschungen gab und ich die meisten Charaktere echt gut fand, so daß ich die meiste Zeit das Buch einfach nur genossen habe.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

16 Sep, 2014 10:02 55 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Liebe] Czukas, Liz - Kopf, Zahl oder Liebe 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7146
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH