RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » MYSTIK » Menzel, Pamela - Somerset Hall 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Menzel, Pamela - Somerset Hall Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Menzel, Pamela
Titel: Somerset Hall
Originaltitel: -
Verlag: Books on Demand
Erschienen: 18. Februar 2013
ISBN-13: 978-3848227075
Seiten: 166 Seiten
Einband: Broschiert
Serie: -
Preis: 9,90 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Pamela Menzel, 1973 in Leverkusen geboren, debütierte 2010 mit ihrem humorvollem Roman "Gehe ich auf meine Beerdigung?" dem sie 2011 den Mystery-Thriller "Das Haus in der Normandie" und im November 2012 den Spukroman "Somerset Hall" folgen ließ. Ihr erstes Kinderbuch "Finja hat keine Angst vorm Fliegen - oder warum Flugzeuge nicht vom Himmel fallen" veröffentlichte sie ebenfalls im November 2012. Zudem publizierte sie die Bildbände "Der Kölner Melatenfriedhof in Bildern" (Mai 2012) sowie "Omaha Beach - eine Reise in die Gegenwart der Vergangenheit" (März 2013). Außerdem sind mehrere Kurzgeschichten von ihr in verschiedenen Anthologien erschienen.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Völlig unerwartet erbt Emma ein Haus im Süden Englands. Gemeinsam mit ihrem Mann Tom wandert sie kurz entschlossen dorthin aus, um ein neues Leben zu beginnen. Sie bauen das alte viktorianische Herrenhaus zu einem Hotel um, ohne zu wissen, dass es dort spuken soll. Doch schon bald geschehen unerklärliche und gespenstische Dinge. Nach und nach decken sie die Geheimnisse des alten Gemäuers auf. Und als sie denken, sie hätten ihr Haus endlich wieder für sich, geht es erst richtig los...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Emma erbt ein Haus in England und entscheidet sich, zusammen mit ihrem Mann Tom, dort einzuziehen und es in ein Hotel umzuwandeln. Sie ist voller Tatendrang und steckt ihre ganze Energie und Geld in diesen Traum, doch während der Umbauarbeiten kommt es immer wieder zu seltsamen Vorkommnissen, die Emma aus der Ruhe bringen. Als es ganz schlimm wird will sie sogar aufgeben und dem Haus den Rücken kehren, aber dann entschließt sie sich doch dazu weiterzumachen und eröffnet frohen Mutes ihr Hotel, allerdings häufen sich bald darauf die Beschwerden von Gästen, die sich belästigt fühlen. Emma und Tom versuchen alles um das ganze unter Kontrolle zu bekommen, doch wird ihnen das wirklich gelingen?!

Emma fand ich eigentlich recht sympathisch, auch wenn sie manchmal etwas zu sehr aus der Haut fährt, genauso wie ihr Mann Tom, aber die beiden stehen auch unter einer enormen Belastung und daher ist es eigentlich nur zu verständlich, wenn sie nicht immer ruhig bleiben können. Allerdings reden sie oft davon endlich was gegen das Gespuke zu tun, lassen sich dann aber irgendwie immer wieder von anderen Sachen ablenken und wenn dann mal einige Tage nichts passiert denken sie gar nicht mehr daran, das fand ich schon etwas seltsam, vor allem, weil es eigentlich von mal zu mal schlimmer wird und es ja auch noch Gäste in ihrem Hotel gibt. Ansonsten mochte ich Eugene und Henry noch ganz gerne, die beiden sind so gut es geht für Emma und Tom da und wissen auch um den Spuk in Somerset Hall.

Die Geschichte hat mich von Anfang an ziemlich in ihren Bann geschlagen, so daß ich recht schnell durch war mit dem Buch, weil ich unbedingt wissen wollte wie sich das ganze aufklärt. Denn wer spukt die ganze Zeit in Somerset Hall und wieso nimmt das erst jetzt so eine Überhand und war nicht schon vorher so extrem?! Ein Teil der Story enthüllt sich schon ungefähr zur Mitte hin, als Emma eine grausame Entdeckung macht und wo ich mich schon gefragt habe, was denn da jetzt noch kommen kann, aber da kam tatsächlich noch was und das geballter als zuvor. Bis kurz vor Schluß war ich weiterhin recht angetan von dem Buch, aber dann kommt das Ende und ich war einfach nur noch perplex, denn das es so kommt hat mir überhaupt nicht gefallen, da gab es irgendwie keinen Funken Hoffnung mehr und das fand ich schon ziemlich frustrierend nach dem ganzen Spuk.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

13 Jun, 2014 07:15 49 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » MYSTIK » Menzel, Pamela - Somerset Hall 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7945
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH