RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Thiemeyer, Thomas » [Krimi] Thiemeyer, Thomas - Medusa 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11434
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2014: 53
Seiten gelesen in 2014: 22229
Mein SUB: 307 Bücher / 41 E-Books

Thiemeyer, Thomas - Medusa Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Thiemeyer, Thomas
Titel: Medusa
Originaltitel:
Verlag: Knaur
Erschienen: 2005
ISBN-10: 3426632306
ISBN-13: 9783426632307
Seiten: 363
Einband: TB
Serie: Hannah Peters Bd. 1


Autorenportrait:

Zitat:
Thomas Thiemeyer (* 1963) ist ein deutscher Illustrator und Schriftsteller.

Er studierte Kunst und Geologie in Köln. 1989 wurde sein erstes Jugendbuch für den Ravensburger Buchverlag veröffentlicht, für den Thiemeyer auch als graphischer Berater arbeitete. Danach machte er sich selbständig. Als freier Künstler illustriert er Spiele, Jugendbücher, Buchumschläge und vieles mehr. Unter anderem arbeitete er für Heyne, Arena, Fantasy Productions, Beltz & Gelberg, Harper Collins, Random House und Wizards of the Coast. In jüngerer Zeit arbeitete er mit dem amerikanischen Regisseur Darren Aronofsky zusammen. Das Bayerische Fernsehen widmete seinen Malereien einen 20-minütigen Beitrag bei Space Art (Sendereihe). Seine Arbeiten wurden mehrfach mit dem Kurd-Laßwitz-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahren wendete er sich mehr und mehr dem Schreiben zu. 2004 erschien bei Droemer Knaur sein Debütroman "Medusa". Viele seiner Romane wurden zu Bestsellern und in zahlreiche Sprachen übersetzt: Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Koreanisch, Slowenisch, Türkisch und Portugiesisch.

Seine Geschichten stehen in der Tradition klassischer Abenteuerromane und handeln des öfteren von der Entdeckung versunkener Kulturen und der Bedrohung durch mysteriöse Mächte.

Thiemeyer ist Mitglied des Autorenforum Montsegur.
Quelle: Wikipedia


Inhaltsangabe:

Zitat:
Eine todbringende Steinskulptur mitten in der Sahara. Ein Rätsel, älter als die Menschheit. Eine Forschergruppe, verschollen in einem Höhlenlabyrinth. Und eine Frau, die als Einzige die kryptischen Zeichen zu deuten vermag...
Thomas Thiemeyer entführt seine Leser zu einem der geheimnisvollsten Flecken der Erde, ins Aïr-Gebirge des Niger, wo tief in der Erde das steinerne Auge der Medusa ruht und auf Entdeckung wartet.
Quelle: Klappentext des Buches


Meine Meinung:

Dies Buch ist der Erstling von Thomas Thiemeyer und für mich nach Magma der zweite Roman des Autors.
Aufmerksam bin ich geworden nach dem ich Magma gelesen hatte und mehr von diesem Autor lesen wollte.
Die Geschichte erzählt uns von der Expedition der Archäologin Hannah die von einem befreundeten Tuareg einen geheimen Gebetsplatz gezeigt bekommt und dort die Steinerne Skulptur einer Medusa findet. Und Felsmalereien die die Welt noch nie in so einer Reinheit und Schönheit gesehen hat.
Am Sockel der Medusa werden Schriftzeichen gefunden die den Forschern sagen das es noch mehr Skulpturen geben muss und auch wo.
Als Hannah diese Entdeckung preis gibt, begibt sich ein Forscherteam ebenfalls in die Wüste und gemeinsam suchen sie die zweite Figur. Was natürlich alles andere als Reibungslos von statten geht.

Die Hauptprotagonisten werden einem relativ gut vorgestellt auch wenn mal teils gerne noch etwas mehr erfahren möchte, vor allen über Hannah.
Die Nebenprotagonisten werden leider etwas wage vorgestellt.
Der Spannungsbogen ist voll da und zieht sich sehr schön durch das ganze Buch. Man erfährt einiges über das Leben in einer Wüste und auch über bestimmte Begebenheiten in der Wüste welche für Unwissende alles andere als Gut ausgehen könnten.
Das Buch ist sehr schön flüssig zu lesen, auch wenn alles ziemlich glatt abläuft und man teils schon weiß wie es weitergeht. Mich hat das nicht groß gestört den Thomas Thiemeyer hat auch daraus was gemacht.

Fazit:

Ein sehr schöner Erstling den ich sehr gerne gelesen habe. Und ich werde ganz bestimmt weiter lesen denn ein Buch ist ja noch auf dem Markt und ich hoffe es werden weitere Folgen.

5 1/2 von 6 Sternen von mir hierfür

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
Liebe Grüße Eure Netha
Lesen1
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von haTikva am 03 Apr, 2010 09:09 09.

25 Sep, 2008 16:53 46 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
berghexe98
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Meinung:
Dieser Roman hat sich auch wieder rasend schnell gelesen. Man fängt sehr geheimnisvoll an, als Hannah Peters bei einer Wanderung einen Tuareg triff, der ihr einen geheimen Platz zeigt, der voll Archäologischer Schönheit ist. Hannah gibt ihm das Versprechen, den Ort geheim zu halten, hält sich aber nicht daran und so nimmt das Unglück seinen Lauf, denn das Forscher-Team, das sie informiert hat möchte dem Geheimnis der Medusen auf den Grund gehen und macht eine riesige Entdeckung, die nicht nur gutes bringt.

Dieser Roman ist ein Forscher-Roman, nach bester Indiana Jones-Manier. Die Forscher suchen die Medusen nach Spuren, die sie in den Höhlen finden, haben das beste Equipment, das man sich in der heutigen Zeit vorstellen kann und werden vom Militär weitestgehend ignoriert. Doch es gibt auch noch die Gefahr durch die Tuareg-Rebellen und auch ein Maulwurf aus einer gegnerischen Organisation scheint sich eingeschlichen zu haben.

Der Roman ist spannend und das Volk der Tuareg hat mich sehr fasziniert. Das tut es eigentlich schon immer, da ich ein Foto eines Tuareg in Übergröße bei meiner Mutter hängen habe. Einen Stern Abzug gibt es dafür, das manche Szenen nicht 100%ig ausgearbeitet waren und mir so alles manchmal ein bissl zu schnell ging.
Auf den zweiten Teil der Reihe freue ich mich schon sehr!

Fazit:
Ein Abenteuer in bester Indiana Jones-Manier, das von mir vier von fünf Sternen bekommt!

14 Oct, 2010 12:54 01
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller S - U » Thiemeyer, Thomas » [Krimi] Thiemeyer, Thomas - Medusa 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 181 | prof. Blocks: 2696 | Spy-/Malware: 589
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH