Steinberg, Jill: Die Quälgeister spielen verrückt (Quälgeister 02)

Mehr
29 Juni 2024 11:32 - 29 Juni 2024 11:32 #1 von Tuppi
Autor: Jill Steinberg
Titel: Die Quälgeister spielen verrückt – Tagebuch einer gestreßten Mutter
Originaltitel: -
Verlag: Lübbe
Erschienen: 1993
ISBN: 3-404-12007-8
Seiten: 173
Einband: Taschenbuch
Preis: nicht mehr erhältlich
Serie: Quälgeister, Band 2

Autorenporträt:
Nirgends vorhanden

Inhaltsangabe:

Ein spannungsreiches Jahr im Leben einer hauptberuflichen Mutter
Bea Sonnemann ist mit drei einfallsreichen Kindern gesegnet. Kevin befindet sich im Trotzalter, Laura versteht sich auf schrille Dissonanzen, und die bisher fügsame Katrin probt den Aufstand. Tapfer schlägt sich Mutter Bea durch ein Dickicht von Mißverständnissen, Widrigkeiten und unerbetenen Ratschlägen, ohne sich jemals den Blick für die unfreiwillige Komik so mancher heiklen Situation trüben zu lassen.

Quelle: Klappentext

Meine Meinung
Bea Sonnemann ist verheiratet und hat 3 Kinder. Ihr Familienalltag wird über 12 Monate erzählt…

Ich habe mir von dem Buch mehr versprochen. Der Klappentext klang nach einem amüsanten Buch, aber irgendwie hat mich die Autorin nicht abholen können. Der Schreibstil war langatmig und den Humor habe ich vermisst. In Tagebuchform wurde das Jahr aus Sicht von Bea beschrieben und ich war mehrmals kurz davor das Buch abzubrechen. Zum Glück hatte es nur 173 Seiten…

Das Familienleben war eintönig, aber auch übertrieben. Ich bin selbst Mutter von 3 Kindern und habe mich des Öfteren gefragt, was an so einem unrealistischen Chaos witzig sei.

Fazit:
Übertrieben und langweilig…
:*:


Quälgeister:
1. Oh, diese Quälgeister
2. Die Quälgeister spielen verrückt


03.06.2024 - 929

Viele Grüße Nicole

EIN TAG OHNE LESEN IST KEIN GUTER TAG!
Letzte Änderung: 29 Juni 2024 11:32 von Tuppi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.662 Sekunden
Powered by Kunena Forum